1. Leben
  2. Reisen
  3. Hotels

Hotel "Jade Mountain" in der Karibik: Elegant, exklusiv, einzigartig

Hotel "Jade Mountain" in der Karibik : Elegant, exklusiv, einzigartig

Sagenhafte Aussichten in sündhaft teuren Suiten: Das ist die wohl treffendste Beschreibung, wenn vom "Jade Mountain" auf St. Lucia in der Karibik die Rede ist. Harrison Ford, Amy Winehouse, Jeff Bridges. Ja, sie alle haben schon dort übernachtet. Und wer es noch nicht getan hat, würde es sicher mal gern.

Ohne Fenster, ohne Wände

Denn wer einmal dort ist, der will womöglich nie wieder weg. Das, was das "Jade Mountain" zu bieten hat, ist in dieser Form jedenfalls an keinem anderen Ort der Welt zu finden. Es ist eine Liebeserklärung des russisch-kanadischen Architekten Nick Troubetzkoy an die landschaftliche Schönheit. Ein Gebäudekomplex, der ohne Fenster und nahezu ohne Wände auskommt.

Dort, wo normalerweise Zimmerwände zu erwarten sind, wartet nur ein Panorama-Blick auf das Meer — und ein "Infinity-Pool", dessen individuelle Gestaltung die Grenze zwischen Poolwasser und karibischem Meer verschwimmen lässt. Jede, der insgesamt 24 Suiten verfügt über einen solchen privaten Pool, der eine Größe zwischen 40 und 80 Quadratmeter misst.

Kein Wunder also, dass eine Nacht in der günstigsten Suite je nach Reisezeitraum mal eben bis zu 1455 US-Dollar kostet. Wem das noch zu günstig ist, (solche Leute soll es geben), der sollte die Suite für lächerliche 2930 US-Dollar die Nacht buchen. Man merkt: Das "Jade Mountain" ist nichts für Otto Normalverbraucher. Es ist etwas für die "Upper Class", die Schönen und die Reichen - die Harrison Fords und Jeff Bridges'. Bis heute kann man den Stars dort noch begegnen.

Kein Telefon, kein Fernseher

Eine weitere Besonderheit: In den Suiten gibt es kein Telefon, kein Radio oder TV. Was in anderen Hotels ein Grund zur Beschwerde wäre, ist im "Jade Mountain" Teil der Exklusivität. Dass es darüber hinaus ausgezeichnete tropische Küche und zahlreiche Wellness-Angebote gibt, versteht sich bei so viel Luxus fast schon von selbst.

Wer das nötige Kleingeld hat, dem sei eine Nacht im "Jade Mountain" empfohlen - ansonsten gibt es ja auch noch unsere Bilderstrecke. Die taugt auch zum Träumen. Versprochen!

Hier geht es zur Bilderstrecke: Das ist das "Jade Mountain" auf St. Lucia

(sgo)