Reise-Tipp: Das Schloss Wilkinghege in Münster

Reise-Tipp : Das Schloss Wilkinghege in Münster

Düsseldorf (RPO). Münster ist eine der sympathischsten Städte der Republik. Von ihren knapp 280.000 Einwohnern wird sie regelmäßig zu einer der lebenswertesten der Welt gewählt. Keine andere Stadt in Deutschland schneidet so oft so gut ab. Wer einige Tage im gelassenen Westfalen verbringen möchte, der kann sich in einem der ältesten Gebäude der Stadt einquartieren.

Das Schloss Wilkinghege wurde Anfang des 14. Jahrhunderts erstmals urkundlich erwähnt. Seit 1955 beherbergt der Landsitz, erbaut im Stile der Spätrenaissance, im Stadtteil Kinderhaus ein Hotel (mit angeschlossenem Golfplatz).

Der Charakter eines Wasserschlosses blieb erhalten, vor 20 Jahren folgte eine Reduzierung der Zimmeranzahl, um fortan mit größeren Suiten höheren Ansprüchen gerecht zu werden. Die 35 Zimmer (davon 13 Appartments und Suiten), spiegeln in ihrer Gestaltung den Schlosscharakter wider.

"Ein wunderbares Hotel, eine wahre Entdeckung", schwärmt ein Paar. "Das Restaurant ist erstklassig, hier sind Könner und wahre Kochkünstler am Werk." Zudem gefällt den Gästen, unter ihnen Geschäftsleute, die zu Tagungen im Schloss sind, das Umfeld. "Das Hotel hat eine sehr schöne Lage am Stadtrand und ist sehr idyllisch gelegen", sagt ein Gast. "Eine tolle Anlage, die sehr schön in die Landschaft eingebunden ist."

Einzelzimmer gibt es ab 95 Euro, Doppelzimmer beginnen bei 135 Euro.

(spol)
Mehr von RP ONLINE