Osterferien - Wo Sie im warmen Meer baden können

Vier Urlaubstipps : Wo Sie an Ostern im warmen Meer baden können

Die Osterferien rücken näher. Das freut vor allem Familien mit Kind, die dann endlich wieder in den Urlaub kommen. Wer allerdings nicht nur im Hotel-Pool, sondern auch im Meer angenehme Temperaturen vorfinden will, kommt um ein paar zusätzliche Flugstunden nicht herum.

Ausgerechnet an den beliebtesten Urlaubszielen der Deutschen, lassen die Wassertemperaturen noch zu wünschen übrige: Zwischen 17 und 19 Grad hat das Meer um die Kanaren, bei Mallorca liegen die Werte sogar bei gerade mal 13 Grad. Zwar wird das Wasser bis zu den Ferien vermutlich noch etwas wärmer, mit großen Sprüngen ist jedoch laut Deutschem Wetterdienst nicht zu rechnen. Aber es gibt auch erfreuliche Nachrichten, denn in tropischen Gefilden liegen die Meerestemperaturen auch jetzt schon um bis zu zehn Grad höher:

Unschlagbar in Sachen Meerestemperatur sind zur Zeit die Malediven. Bei rund 30 Grad kann man sich jetzt schon unbekümmert in die Fluten stürzen. Auf einer der insgesamt 1196 paradiesischen Inseln, finden Urlauber alles was ihr Herz begehrt: weiße Strände, Kokosnüsse und Schnorchelparadiese. Das Wetter überzeugt zugleich mit stabilen 30 Grad - das ganze Jahr über.

Wer mehr auf Salsaklänge steht, der sollte seinen Blick Richtung Golf von Mexiko wenden, etwa Richtung Kuba oder Dominikanischen Republik. Bei etwa 30 bis 32 Grad wird der Teint ordentlich bearbeitet - aber das Wasser verschafft mit milden 26 Grad die perfekte Abkühlung. Auch in Sachen Tagesprogramm bieten die beiden Länder ein abwechslungsreiches Programm. Nach dem Sonnenbaden können Pärchen und neugierige Singles am Abend etwa einen Tanzkurs belgen oder in einer Strandbar einen Cocktail genießen.

Zumindest für einen Badeurlaub ist zu diesem Zeitpunkt übrigens die kalifornische Küste zu empfehlen. Gerade mal 13 Grad hat der Pazifik aktuell - und seine Höchstwerte von rund 23 Grad sind auch erst ab August zu erwarten. Zum Glück bietet Kalifornien ja aber mit Städten wie San Francisco und Los Angeles auch an Land viele Attraktionen.

Das türkisfarbene Wasser und die satten grünen Berge auf der Südseeinsel Tahiti bescheren jedem Urlauber eine unvergessliche Reise. Hier lohnt es sich etwas mehr zu investieren und dafür in einem Bungalow auf Stelzen mitten im Meer zu übernachten. So kann man über eine eigene Treppe ins 30 Grad warme Wasser springen und den Sonnenuntergang abends auf der eigenen Couch beobachten. Entspannter kann es kaum noch werden.

Urlaubs-Tipps für Osterferien im Schnee finden Sie hier.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Hier ist das Meer richtig schön warm

(ham / sgo)