1. Leben
  2. Reisen
  3. Fernreisen

USA, China, Schweiz: Für diese Hängebrücken braucht man Nerven wie Drahtseile

USA, China, Schweiz : Für diese Hängebrücken braucht man Nerven wie Drahtseile

Brücken gehören zu den wichtigsten Bauten überhaupt, denn durch sie werden Schluchten und Flüsse plötzlich überwindbar. Gerade für Wanderer kann so eine Brücke jedoch schonmal sehr abenteuerlich ausfallen - vor allem dann, wenn es dabei um Hängebrücken hunderte Meter über dem Boden handelt.

Wer wandert wird das Szenario kennen: Um so höher es geht, um so wahrscheinlicher ist es, dass eine Schlucht mit einer Brücke überquert werden muss. In manchen Fällen allerdings, wird den Wanderern dabei besonders viel abverlangt. Eines der krassesten Beispiele dafür ist die Hängebrücke Ponte Christo. Sie ist so spektakulär, dass sie sogar in dem Blockbuster "Cliffhanger" mit Silvester Stallone zu sehen war.

Wer sie überqueren will, der braucht definitiv selbst Nerven wie Drahtseile. Die Brücke liegt auf 3000 Metern Höhe, am höchsten Berg der Cristallogruppe in den Dolomiten. 27 lange Meter müssen überwunden werden, bevor wieder sicherer Boden unter den Füßen zu spüren ist. - Und je nachdem wieviel Nebel aufzieht, kann es sogar schwer werden, die eigenen Schritte zu beobachten.

Hängebrücken, die wirklich nichts für schwache Nerven sind, finden Sie in unserer Bilderstrecke.

Wie es ist die "Ponte Christo" zu überqueren, zeigt dieses Video:

(ham)