Fodor’s „Go List“ Diese Reiseziele in Europa sollten Sie 2024 besuchen

Düsseldorf · Der US-Reiseführer Fodor’s hat seine „Go List“ für das kommende Jahr veröffentlicht. Darauf stehen vier Ziele in Europa, die nicht jeder Tourist kennt. Wir stellen Ihnen die Orte vor.

Urlaub 2024: Diese Orte sollten Reisende nicht besuchen
10 Bilder

Diese Reiseziele sollten Urlauber 2024 lieber nicht besuchen

10 Bilder
Foto: Unsplash/Constantinos Kollias

„Go“ statt „No“: Das ist das Motto, unter dem der US-amerikanische Reiseführer-Hersteller Fodor’s lohnenswerte Reiseziele für das kommende Jahr vorstellt. Die „Go List“ für 2024, die Fodor’s auf seiner Webseite veröffentlicht hat, umfasst sieben Regionen weltweit und soll Fernweh wecken, wie es online heißt. Die vorgestellten Destinationen werden Urlaubern ausdrücklich empfohlen – anders als bei der „No List“ von Fodor’s, die explizit von Reisen an bestimmte Orte abrät. Um welche Städte es sich handelt, erfahren Sie hier.

In Europa werden drei Städte und ein Land auf der „Go List“ empfohlen. Einen Geheimtipp in Deutschland gibt es auf der Liste zwar nicht, dafür liegt einer der empfohlenen Orte in einem deutschen Nachbarland. Wir stellen die „Go List“ 2024 von Fodor’s für Europa vor.

Albanien

Albanien steht wegen seiner unberührten Landschaften bei Touristen hoch im Kurs.

Albanien steht wegen seiner unberührten Landschaften bei Touristen hoch im Kurs.

Foto: dpa-tmn/Florian Sanktjohanser

Der Reiseführer Fodor’s empfiehlt Urlaubern für das kommende Jahr eine Reise nach Albanien. Das Land sei unterschätzt, dabei habe es eine „hervorragende geografische Lage“. Heutzutage boomt der Tourismus in Albanien. Fodor’s hebt vor allem die „atemberaubenden Landschaften, die malerischen Kleinstädte und die lebendige, jugendliche Kultur“ hervor. Die Lage am Ionischen Meer sei mit der Riviera in Frankreich und Italien vergleichbar – jedoch mit weit weniger Touristen und günstiger. Außerdem lohne sich die Wein- und Café-Kultur, vor allem in der Hauptstadt Tirana.

  • beste Jahreszeit für eine Reise: April bis Juni oder September/Oktober

Bergen (Norwegen)

Die norwegische Stadt Bergen ist umgeben von Fjorden.

Die norwegische Stadt Bergen ist umgeben von Fjorden.

Foto: Pexels/Nextvoyage

Bergen ist die zweitgrößte Stadt in Norwegen und trägt den Spitznamen „Herz der Fjorde“. In der Stadt an der Südwestküste treffen die Fjorde auf die Berge. Bergen liegt zwischen den beiden größten Fjorden des Landes, dem Hardangerfjord und dem Sognefjord. Fodor’s betitelt Bergen als „moderne Stadt mit dem Zugang zu unberührter Natur“. In der Stadt befindet sich etwa das historische Hanseviertel Bryggen, das zum Unesco-Weltkulturerbe zählt.

  • beste Jahreszeit für eine Reise: Mai bis September

Rouen (Frankreich)

Rouen ist der Fodor’s-Tipp für 2024, der für Reisende aus Deutschland am besten erreichbar ist. Die Hafenstadt an der Seine wird auch „Stadt der hundert Türme“ genannt. Diesen Spitznamen verpasst ihr der französische Schriftsteller und Politiker Victor Hugo. Die bekannteste Sehenswürdigkeit in Rouen ist die gotische Kathedrale Notre-Dame. Die Altstadt mit ihren verwinkelten Gassen und mittelalterlichen Fachwerkhäusern ist bei Touristen beliebt. Und auch für Kunstinteressierte ist Rouen geeignet: Der Reiseführer lobt die dortigen „Museen von Weltrang“, darunter etwa das Musée des Beaux-Arts.

  • beste Jahreszeit für eine Reise: das ganze Jahr über, von Mai bis November gibt es zahlreiche Feste und Veranstaltungen

Sighișoara (Rumänien)

Die rumänische Stadt Sighișoara ist eine der am besten erhaltenen mittelalterlichen Städte in Europa. Besonders sehenswert sind die „farbenfrohen Häuser, die mittelalterliche Architektur und die zahlreichen Türme“, schreibt Fodor’s. Das verleihe der Altstadt eine „märchenhafte“ Atmosphäre. Wanderlustige Besucher kommen ebenfalls auf ihre Kosten: Sighișoara liegt an der Via Transylvanica, einem rund 1500 Kilometer langen Wanderweg.

  • beste Jahreszeit für eine Reise: im Sommer, da es dort sehr sonnig ist. Im Juli findet zudem das dreitägige Mittelalter-Festival statt. Im Winter sind hingegen viele Geschäfte und Restaurants geschlossen.
(mba)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort