Preise, Ziele, Flüge, Wünsche So planen die Deutschen ihren Urlaub 2024

Düsseldorf · Die Deutschen wollen wieder massenhaft Reisen, zeigt eine Studie. Pro Tag geben sie 110 Euro für den Urlaub aus, andere Wünsche können zurückstehen. Fast jeder zweite nimmt das Flugzeug - und hat oft ein schlechtes Gewissen dabei.

 Die Malediven gehören zu den boomenden Zielen für Fernreisen

Die Malediven gehören zu den boomenden Zielen für Fernreisen

Foto: dpa-tmn/Bernhard Krieger

Die Deutschen haben 2023 mit 86,9 Milliarden Euro soviel Geld für Urlaub ausgegeben wie nie zuvor, die Ausgaben lagen mit 110 Euro pro Kopf und Tag auch so hoch wie nie, was natürlich auch an den höheren Preisen liegt. Dieses Jahr ist die Reiselust wohl so groß wie nie seit der Pandemie: 41 Prozent der deutschsprachigen Menschen in Deutschland haben bereits eine feste Reiseabsicht und kennen schon das genaue Ziel. 32 Prozent wollen definitiv die Koffer packen, doch das Ziel ist noch offen. Dagegen sank die Zahl der Bürger, die noch unsicher sind, von 23 auf 16 Prozent, während zehn Prozent sicher sind, diese Jahr auf keinen Fall eine Reise zu unternehmen.

Urlaub 2024: Die 20 schönsten Reiseziele in Europa
22 Bilder

Die 20 besten Reiseziele in Europa

22 Bilder
Foto: Thinkstock/KavalenkavaVolha

Dies alles sind Ergebnisse der einmal im Jahr veröffentlichten „Reiseanalyse“ der Forschungsgemeinschaft Urlaub und Reisen (FUR). „Den Menschen ist ihr Urlaub sehr wichtig“, sagt FUR-Leiter Ulf Sonntag. Er sieht für das Feriengeschäft in diesem Jahr „eine noch höhere Ausgangsbasis als 2023 zum gleichen Zeitraum“. Anders gesagt: Weil jetzt schon sehr viele Menschen eine schöne Zeit zum Beispiel am Strand planen, könnten es am Ende noch mehr sein als in allen Jahren vorher.

Urlaub 2024: Die 10 angesagtesten Städte laut Lonely Planet
11 Bilder

Das sind die angesagtesten Reiseziele 2024

11 Bilder
Foto: picture alliance / pressefoto_korb/Micha Korb

Die Untersuchung, für die mehr als 10.000 Menschen befragt worden sind, zeigt, dass die Bürger bereit sind, auf viele andere Dinge zu verzichten, nur um wenigstens einmal im Jahr in Urlaub zu fahren. 60 Prozent der Befragten sagen, sie hätten im Vorjahr an zumindest einer Stelle gespart, um eine Reise finanzieren zu können, wobei jeweils zu rund 50 Prozent auf weitere Kleidungsstücke oder auch auf einen Restaurantbesuch verzichtet wurde. 62 Prozent sagen, für sie sei Urlaub ein sehr wichtiges Bedürfnis. Nur der Kauf von Lebensmitteln schneidet mit 76 Prozent noch stärker ab, wogegen den meisten Bürgern schöne Möbel, gute Kleidung oder ein adäquates Auto deutlich weniger bedeutsam sind.

Die Deutschen wollen mit dem Ende der Pandemie auch wieder mehr in die große weite Welt jenseits von Europa reisen. Sechs Millionen traten 2023 eine Fernreise an. Das sind neun Prozent aller Reisen, wogegen es während der Corona-Zeit nicht einmal halb so viele waren. Zeitweise gab es ja fast keine Flüge nach Übersee, viele Länder waren zeitweise für Einreisen geschlossen.

Winterreiseziele: Wo ist es im Winter warm und sonnig?
17 Bilder

15 warme und sonnige Reiseziele im Winter

17 Bilder
Foto: Unsplash/Zen zeee

47 Prozent der Urlauber nutzten das Flugzeug, um in den Urlaub zu kommen. Das ist der höchste jemals gemessene Wert, wobei neben Fernreisen gerade Ziele rund ums Mittelmeer stark zulegen – nach Mallorca oder Tunesien fährt schließlich fast niemand per Auto und Fähre.

Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort