Wikipedia-Ranking Das sind die meistgesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt

Düsseldorf · Eine britische Reiseversicherung hat mithilfe der Wikipedia-Seitenaufrufe herausgefunden, welche Wahrzeichen weltweit am häufigsten gesucht werden. Das sind die sieben gefragtesten Sehenswürdigkeiten.

10 weltweit bekannte Sehenswürdigkeiten, die überbewertet sind
11 Bilder

Diese weltweit bekannten Sehenswürdigkeiten sind überbewertet

11 Bilder
Foto: AFP/MIGUEL MEDINA

Für welche Sehenswürdigkeiten interessieren sich internationale Urlauber eigentlich am meisten? Um diese Frage zu beantworten, bedarf es keiner Jury und keiner Umfrage. Es genügt, sich die Seitenaufrufe der jeweiligen Attraktionen bei Wikipedia anzuschauen. Die britische Reiseversicherung „AllClear“ hat das getan und aus weltweit 4.300 Wahrzeichen die beliebtesten Reiseziele ermittelt. Besonders gut schneiden im Ranking die sogenannten „neuen Weltwunder“ ab.

Im Jahr 2007 hatte eine Schweizer Stiftung eine Abstimmung über die Auswahl der Neuen Weltwunder organisiert. Von den ursprünglichen sieben Weltwundern der Antike existieren heute nur noch die Pyramiden von Gizeh. Die restlichen sechs Bauwerke wurden durch Erdbeben, Kriege oder Vandalismus zerstört oder sind im Laufe der Jahrhunderte zerfallen.

Die meistgesuchten Sehenswürdigkeiten der Welt

  1. Taj Mahal (Indien) – 28.601.383 Seitenaufrufe
  2. Burj Khalifa (Vereinigte Arabische Emirate) – 23.423.701 Seitenaufrufe
  3. Mount Everest (Nepal) – 22.066.676 Seitenaufrufe
  4. Freiheitsstatue (USA) – 19.851.871 Seitenaufrufe
  5. Chinesische Mauer (China) – 17.405.607 Seitenaufrufe
  6. Eiffelturm (France) – 17.316.414 Seitenaufrufe
  7. Machu Picchu (Peru) – 14.229.131 Seitenaufrufe

Ein Denkmal ewiger Liebe

Auf dem ersten Platz des Rankings landet das Taj Mahal, ein Mausoleum im indische Agra. 1648 ließ der Großmogul Shah Jahan das Bauwerk in Gedenken an seine verstorbene Frau Mumtaz Mahal errichten. Der Name des Mausoleums bedeutet ins Deutsche übersetzt „Krone eines Ortes“ oder „Krone des Palastes“. Es besteht aus gebrannten Ziegeln, die mit weißem Marmor überzeugen sind. Im Inneren befinden sich die Grabmäler von Mumtaz Mahal und Shah Jahan.

Für viele Besucher ist das Taj Majal ein Symbol ewiger Liebe. Auch die gekonnte Verbindung aus indischer, persischer und islamischer Architektur lockt zahlreiche Reisende an. Jährlich besuchen acht Millionen Touristen das indische Wahrzeichen, ein Großteil davon aus Indien. Aufgrund des großen Besucheransturms wurde der Eintritt 2019 erhöht. Ausländische Besucher zahlen nun zwischen 11 und 14 Euro.

Täglich besuchen knapp 40.000 Touristen das Taj Mahal im indischen Agra.

Täglich besuchen knapp 40.000 Touristen das Taj Mahal im indischen Agra.

Foto: Pixabay / nonmisvegliate

So wurde gewertet

AllClear hat die Wikipedia-Seitenaufrufe von 4.300 internationalen Sehenswürdigkeiten innerhalb der letzten fünf Jahre analysiert. Berücksichtigt wurden Denkmäler, Parks, antike Ruinen, Berge, Vulkane, Naturwunder, Seens und Flüsse, religiöse Stätten, Kanäle, Inseln, Statuen und Wüsten. Wahrzeichen, die im Zusammenhang mit einem historisch oder kulturell sensiblen Kontext stehen, wurden von der Analyse ausgenommen.

(cwi)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort