Sauna im Ruhrgebiet : Schwitzen nach Maß in schönen Wellness-Oasen

Getreu dem Filmtitel "Manche mögen´s heiß" bieten die Saunabetriebe in den Städten des Ruhrgebietes Erholung, Entspannung und Wellness-Anwendungen in vielfältigen Formen. Gäste haben beim Thema Sauna im Ruhrgebiet die Wahl zwischen reinen Saunalandschaften, Erlebnisbädern, Solebädern und weiteren Wellness-Oasen. Viele Institutionen bieten Wohlfühl-Pakete an, die alles für Schönheit und Fitness umfassen.

Zwischen Dortmund und Xanten liegen sieben sogenannte "Revierparks". Dies sind Thermen, Gesundheits- und Freizeitzentren mit Hallen- und Freibädern. In der Anlage in Nienhausen können Sie in Solethermalwasser baden, die Fitnessgeräte nutzen und Physiotherapie bekommen. Hier finden Sie eines der umfassendsten Angebote für Sauna im Ruhrgebiet, denn es stehen elf verschiedene Schwitzbäder zur Wahl. Aufgüsse erfolgen mit Aromaölen, Kräutermischungen und Solewasser. Sole-, Wasser- und Saunawelten laden auch in Herne zu einem Entspannungstag ein. Hier arbeiten kreative Saunameister, die mit ausgefallenen Eis-Menthol-Aufgüssen und weiteren Besonderheiten aufwarten. Möchten Sie mit der ganzen Familie entspannen, fahren Sie nach Witten.

Dem Strandbad am See sind eine große Badehalle mit Wassergrotte, Rutschen, Wasserkanonen und Schwimmkanal sowie Whirlpools angeschlossen. Sauna im Ruhrgebiet heißt hier: Schwitzen in Dampfbädern, Finnland- und Erdsaunen sowie in einer Stollensauna. So wird eine ehemalige Bergbaustätte neu genutzt. Eine Dampfgrotte mit beruhigenden Musik- und Lichtspielen findet sich ebenfalls unter der Erde. Den Besuch dieser Sauna im Ruhrgebiet können Sie abrunden mit Teil- und Ganzkörpermassagen klassischer und exotischer Art. Anwendungen mit Schokolade oder heißen Steinen, Seidentüchern oder reichhaltigen Ölen stehen zur Wahl. Ein noch umfangreicheres Angebot für eine Sauna im Ruhrgebiet entdecken Sie in Duisburg.

Schwimmbad, Thermalbad und eine weitläufige Sauna liegen in Duisburg unter einem Dach. Mit 16 Saunen und Dampfbädern von fünfzig bis hundert Grad ist für alle Fans des gesunden Schwitzens das Richtige dabei. Aufgusssaunen, Kräuterdampfgrotten und separate Damen- und Herrensaunen mit angeschlossenen Gärten sorgen für Erholung. Ein Bad in 34 Grad warmem Thermalwasser löst letzte Muskelverspannungen.

(ham)