Zum 9. Dezember steigen die Fahrpreise So kann man beim Bahnfahren sparen

Düsseldorf · Pünktlich zum Fahrplanwechsel am 9. Dezember erhöht die Deutsche Bahn wieder einmal die Fahrpreise. Im Personenverkehr steigen sie um durchschnittlich 2,8 Prozent. Aber nur noch ein Zehntel der Bahnfahrer reist zum Normaltarif.

  • Für flexible Gelegenheitsfahrer: BahndCard 25 Die "25er" ist der Verkaufsschlager unter den DB-Kundenkarten. Und das aus gutem Grund: Der Rabatt von 25 Prozent gilt nicht nur für die teuren Normaltickets, sondern auch für die Sparpreise (mit Zugbindung usw.). Wer sich zum Beispiel für eine Reise vom Ruhrgebiet zum Oktoberfest nach München rechtzeitig die 29 Euro-Spartickets besorgt hatte, musste als BahnCard 25-Kunde für Hin- und Rückfahrt nur 43,50 Euro zahlen. Preise (in Klammern ab 09.12.): 2. Klasse 59 Euro (60 Euro), 1. Klasse 119 Euro (122 Euro).
  • Für spontane Vielfahrer: BahnCard 50 Die "50er" eignet sich für Kunden, die sich öfter spontan entschließen, das Auto stehen zu lassen und mit der Bahn zu fahren. BahnCard 50 lohnt sich kalkulatorisch ab rund 500 Euro Fahrtkosten im Jahr zum Normaltarif. Der Rabatt von 50 Prozent bezeiht sich grundsätzlich nur auf die (teuren) Normalpreise. Bei den Sparangeboten ist im Gegensatz zur BahnCard 25 ein Nachlass ausgeschlossen. Für Kinder (6 bis 17 Jahre), Schüler, Auszubildende und Studenten bis einschließlich 26 Jahren sowie für Senioren über 60 Jahren und Partnerkarten gilt der ermäßigte Tarif (rund 50 Prozent der Hauptkarte). Preise Hauptkarte (in Klammern ab 09.12.): 2. Klasse 240 Euro (247 Euro), 1. Klasse 482 Euro (496 Euro). Ermäßigter Preis: 2. Klasse 122 Euro (125 Euro), 1. Klasse 244 Euro (250 Euro).
  • Für Dauerfahrer: BahnCard 100 Wer dauernd auf langen Strecken mit der Bahn unterwegs ist, für den rechnet sich sogar die BahnCard 100 als komfortable Jahreskarte für das gesamte Streckennetz der deutschen Bahn. Bei 200 Touren im Jahr kostet eine Tagesfahrt dann nur noch 19,95 Euro. Preise (in Klammern ab 09.12.): 2. Klasse 3990 Euro (4090 Euro), 1. Klasse 6690 Euro (6890 Euro).
  • Für den Nachwuchs: Jugend BahnCard 25 Mit der Jugend BahnCard 25 spricht die Deutsche Bahn gezielt die junge Generation an. Für eine Bearbeitungsgebühr von 10 Euro können Kinder und Jugendliche zwischen 6 und 18 Jahren eine eigene BahnCard 25 erwerben, und das neuerdings sogar ohne Foto. Besonders interessant für die jungen Leute sind die Sparangebote der Bahn, auf die sie zusätzlich 25 Prozent Rabatt erhalten.
  • Für Einsteiger: Jubiläums-BahnCard 25 Interessantes Angebot zum Beispiel für Reisende, die über die kommenden Feiertage eine Bahnreise planen. Das Probe-Abonnement kostet pro Person 20 Euro, hat eine Laufzeit von vier Monaten und bringt 25 Prozent Rabatt auf Normalpreise und Sparangebote im Fernverkehr (2. Klasse). Die Jubiläums-BahnCard 25 ist noch bis 30. November erhältlich. Achtung! Nach Ablauf der vier Monate geht sie in ein reguläres Bahncard 25-Abo über, wenn sie nicht spätestens sechs Wochen vor Gültigkeitsende gekündigt wird.
  • Quer-durchs-Land ab 42 Euro Einen Tag lang deutschlandweit in der 2. Klasse unterwegs ab 42 Euro. Das Ticket darf nur in Regional- und Nahverkehrszügen benutzt werden. Gültig ist es montags bis freitags in der Zeit von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages. Der Reisende kann bis zu vier Mitfahrer mitnehmen, die jeweils nur 6 Euro bezahlen. Bei fünf Personen kostet die Fahrt insgesamt 66 Euro, 13,20 Euro pro Person.
  • Schöner-Tag-Ticket Beispiel NRW. Gültig einen ganzen Tag lang in allen Zügen des Nahverkehrs (RE, RB, S-Bahn) sowie in Bussen, U- und Straßenbahnen aller Verkehrsverbünde. Montag bis Freitag von 9 Uhr bis 3 Uhr des Folgetages, am Wochenende und an Feiertagen schon ab 24 Uhr. Preis 37,50 für bis zu fünf Personen. Singlepreis 27,00 Euro.
  • Schönes Wochenende ab 40 Euro 40 Euro für bis zu fünf Personen. Gültig Samstag oder Sonntag ab 24 Uhr auf Nahverkehrszügen (RE, RB, S-Bahn) sowie Bussen und Straßenbahnen der Verkehrsverbünde. Beispiel: Mit fünf Mann von Berlin nach Usedom oder an die polnische Ostseeküste und zurück für acht Euro pro Person.
  • Gruppe & Spar mit 70 Prozent Rabatt Mit diesem Angebot reisen Gruppen ab sechs Personen besonders günstig. Ziele und Anlässe gibt es reichlich. Die Kegeltour nach Franken, die Städtereise nach Dresden, das Wanderziel im Thüringer Wald, die Weinlese im Saarland. Die Bahn gewährt auf den Normalpreis 70 Prozent Rabatt. Ein Ticket kostet innerhalb Deutschlands höchstens 42,50 Euro pro Person für die einfache Fahrt (2. Klasse).
(anch)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort