Preis: Butter wird ab November 2017 wohl wieder billiger

Lebensmittel: Butter wird ab November wohl wieder billiger

Gutes Timing: Passend zur Plätzchen- und Stollensaison wird die Butter in Deutschland einem Medienbericht zufolge wieder billiger. Ab November soll der Preis demnach für das 250-Gramm-Päckchen, der auf 1,99 Euro gestiegen ist, wieder sinken.

Das berichtete die "Lebensmittelzeitung" am Donnerstag. Dies zeichne sich in den laufenden Verhandlungen über die Milchkontrakte ab. Andere Molkereiprodukte, insbesondere Milch, werden der Fachzeitschrift zufolge dagegen teurer.

Der Preis für Butter war laut Statistik in den vergangenen Monaten um 70 Prozent gestiegen. Sahne, Milch und Quark kosteten jeweils etwa 30 Prozent mehr. Bei Schnitt- und Hartkäse stiegen die Preise um mehr als elf Prozent, für Joghurt mussten die Verbraucher fünf Prozent mehr zahlen.

  • Düsseldorf : Auch Milchpreise könnten steigen

Gründe für den hohen Butterpreis sind laut Bauernverband eine höhere Nachfrage nach fetthaltigen Produkten im In- und Ausland, ein verbessertes Verbraucherimage von Butter sowie die höhere Käseproduktion, für die der Rahm der Milch gebraucht wird.

(felt)