1. Leben
  2. Ratgeber
  3. Verbraucher

Downloadportale: Gutscheinkarten funktionieren nicht sofort

Downloadportale : Gutscheinkarten funktionieren nicht sofort

Gutscheinkarten für Downloadportale müssen nach dem Kauf in der Regel erst aktiviert werden. Das kann nach Angaben der Deutschen Telekom, Betreiber des Portals Musicload, bis zu 24 Stunden dauern. Wer eine Fehlermeldung über einen ungültigen Code erhält, sollte es daher nach einiger Zeit am besten noch einmal probieren.

Mit den Karten können Kunden von Downloadportalen ohne Kreditkarte neues Guthaben auf ihr Konto laden, indem sie einen Code freirubbeln und eingeben. Ähnliche Karten gibt es zum Beispiel auch für Spieleplattformen wie Xbox Live oder Playstation Network und verschiedene Onlineshops. Allerdings wird der Code zum Schutz vor Diebstahl meistens erst nach dem Kauf freigeschaltet. Gutscheinkarten aus anderen Ländern funktionieren je nach Anbieter nicht in Deutschland.

Scheinbar ungültige Codes können aber theoretisch auch andere Ursachen haben. iTunes-Betreiber Apple warnt zum Beispiel vor Fehleingaben, die bei manchen Ziffern und Buchstaben schnell passieren: So würden zum Beispiel das "O" und die Null oft verwechselt, genau wie das "S" und die Ziffer Fünf. Im Zweifel kann es sich lohnen, mehrere mögliche Codevarianten auszuprobieren.

Außerdem kann das Guthaben auf den Karten auch ablaufen, bei Musicload ist das zum Beispiel nach Telekom-Angaben drei Jahre nach Aktivierung der Fall. Welche Frist bei welchem Anbieter gilt, ist auf der Karte oder ihrer Verpackung festgehalten. Tatsächlich ungültig kann ein Code nach Angaben von Apple nur sein, wenn er bereits freigerubbelt ist. Verbraucher sollte daher darauf achten, nur völlig unbeschädigte Karten zu kaufen. Funktioniert ein regulär gekaufter Code trotz mehrfacher Versuche sich, hilft nur noch ein Anruf beim Kundenservice des jeweiligen Anbieters.

(dpa)