1. Leben
  2. Ratgeber
  3. Verbraucher

Verbraucherzentrale warnt: Banküberweisungen nicht mit Smartphonestätigen

Verbraucherzentrale warnt : Banküberweisungen nicht mit Smartphonestätigen

Banküberweisungen sollten nach Ansicht der Verbraucherzentrale Sachsen nicht mit einem Smartphone ausgeführt werden. Wenn das Smartphone auch zum Empfang der Transaktionsnummer (TAN) genutzt werde, seien Online-Überweisungen vom gleichen Telefon aus nicht sinnvoll, sagte Andrea Heyer von der Verbraucherzentrale Sachsen am Mittwoch in Leipzig.

Die Banken stuften ein solches Verhalten im Schadensfall als grobe Verletzung der Sorgfaltspflichten ein. Der Kontoinhaber habe den Schaden zu tragen. In den Geschäftsbedingungen sei generell der Passus enthalten, dass der Verlust des Handys dem Geldinstitut gemeldet werden muss, wenn es zum Empfang von SMS-TAN genutzt wurde.

(APD)