Autozulassung oder Zeitumstellung: Was sich ab dem 1. Oktober 2019 ändert

Von Autozulassung bis Zeitumstellung : Was sich ab dem 1. Oktober ändert

Die Uhren werden umgestellt, Autos können online angemeldet werden und es gibt neue Fragen in der Theorie-Prüfung beim Führerschein: Auch im Oktober ändert sich wieder einiges.

Die Uhren werden umgestellt

Obwohl eine Umfrage im Sommer 2018 ergab, dass sich 80 Prozent der Teilnehmer wünschen, dass die Zeitumstellung abgeschafft wird, passiert das frühestens 2021. Auch in diesem Jahr muss also wieder an der Uhr gedreht werden – um eine Stunde zurück, und zwar in der Nacht vom 26. Oktober auf den 27. Oktober.

i-Kfz: Auto-Zulassung ist bald auch online möglich

Fahrzeughalter können sich ab dem 1. Oktober den Weg ins Straßenverkehrsamt sparen: Autos, Motorräder und andere Kraftfahrzeuge können dann auch online zugelassen oder umgemeldet werden. Voraussetzung ist der elektronische Personalausweis und das passende Lesegerät dafür. Tipp: Es gibt auch eine kostenlose App fürs Smartphone. „AusweisApp2“ ist für iPhones ab Version 7 ab sofort im App Store verfügbar.

Heckenschneiden wieder erlaubt

Im Bundesnaturschutzgesetz ist festgelegt, dass Hecken, lebende Zäune und andere Gehölze vom 1. März bis zum 30. September nicht geschnitten werden dürfen. Form- und Pflegeschnitt waren zwar erlaubt, aber wer seiner Hecke einen radikalen Schnitt verpassen will, darf das ab dem 1. Oktober auch wieder tun.

Pflege-Tüv: Neue Qualitätsprüfung für Pflegeheime

Mit dem neuen Bewertungssystem soll die Bewertung verbrauchernäher sein und die umstrittenen Pflegenoten werden abgeschafft. Denn Schwachstellen von Pflegeeinrichtungen wurden durch die „Noten“ nicht ausreichend dargestellt. Der neue Pflege-Tüv soll es so Pflegebedürftigen und ihren Angehörigen erleichtern ein passendes Pflegeheim oder einen ambulanten Pflegedienst zu finden

Besserer Schutz für Ebay-Verkäufer

Wer gewerblich auf Ebay verkauft, darf ab dem 1. Oktober 50 Prozent des Kaufpreises einbehalten, wenn das Produkt bei einer Retoure beschädigt oder vom Käufer benutzt wurde. Gleichzeitig sind mit dem neuen Monat Verkäufer verpflichtet mehr Informationen über das Produkt zu veröffentlichen.

Neue Fragen bei der Führerscheinprüfung

Alte Fragen werden geändert und neue hinzugefügt. Wer ab Oktober seine theoretische Prüfung abgelegt, sollte darauf achten, dass die Lernsoftware auf dem aktuellen Stand ist.

Reifenwechsel nicht vergessen

Von O bis O – Ostern bis Oktober – so lautet die Faustregel. Das zweite O ist da: Zeit also, Winterreifen aufzuziehen. Denn wer bei Schnee oder Glätte mit Sommerreifen fährt, muss ein Bußgeld zahlen, bekommt einen Punkt in Flensburg und kann sogar Probleme mit der Versicherung bekommen.

(anst)
Mehr von RP ONLINE