1. Leben
  2. Ratgeber
  3. Mieten

Größe ist wichtig: Wann Benzin-Rasenmäher lohnen

Größe ist wichtig : Wann Benzin-Rasenmäher lohnen

Köln (rpo). Wer sich einen neuen Rasenmäher zulegen will, sollte sich sein Grundstück anschauen: Denn Rasenmäher mit Benzinmotor sind zwar schnell, ihr Einsatz lohnt sich aber erst ab einer Fläche von 500 Quadratmetern. Das hat der TÜV Rheinland ermittelt.

Als besonders bequem gelten die so genannten Aufsitzrasenmäher, die auch mit nassem und hohem Gras gut zurechtkommen. Allerdings lohnen sich diese Geräte nach Angaben der Experten erst bei Rasenflächen von mindestens 1000 Quadratmetern. Für die meisten Hobbygärtner dürfte von daher ein Elektromäher in Frage kommen. Allerdings haben auch diese Geräte einen Nachteil: Das Stromkabel verfängt sich zum Beispiel in Sträuchern und kann auch unter das Schneidemesser geraten.

Elektro-Rasenmäher mit Akku kommen zwar ohne Kabel aus. Doch ist ihre Reichweite mit einer Akkuladung eher begrenzt. Umweltfreundlich, ohne knatternden Motor oder Kabel kürzen Mäher ohne Antrieb den Rasen. Diese eignen sich allerdings nur für nahezu flache Wiesen ohne größere Steigungen mit einer Gesamtfläche von höchstens 300 Quadratmetern. Dem TÜV zufolge werden im Handel derzeit rund 300 verschiedene Handrasenmäher sowie rund 200 Rasentraktoren angeboten. Verbraucher sollten sich im Handel ausführlich beraten lassen.

(gms)