1. Leben
  2. Ratgeber
  3. Mieten

Vorfälligkeitsentschädigung: Kunden müssen finanziellen Ausgleich zahlen

Vorfälligkeitsentschädigung : Kunden müssen finanziellen Ausgleich zahlen

Hamburg/Bremen (RPO). Die Vorfälligkeitsentschädigung ist ein Schadenersatz für die Bank. Den finanziellen Ausgleich müssen Kunden zahlen, die vor Ablauf ihres Baudarlehens aus dem Vertrag aussteigen.

Lässt die Bank den Kunden aus Kulanz aus dem Baukredit heraus, darf sie eine Entschädigung nach eigenem Ermessen verlangen. Kündigt der Kreditnehmer aus berechtigtem Anlass, zum Beispiel, weil er sein Haus verkaufen muss oder will, muss sie sich an feste Regeln halten.

Die meisten Institute kalkulieren die Entschädigung für einen vorzeitigen Kundenabschied aus der Differenz zwischen den entgangenen Zinseinnahmen und den Erträgen aus der Ersatzanlage.

Zwar ist die Berechnungsmethode der Entschädigungssumme im Großen und Ganzen höchstrichterlich abgeklärt. Um wichtige Details, die im Einzelfall zu einigen tausend Euro Mehrbelastung für den Kunden führen können, wird aber immer wieder gerungen.

(AP/sgo)