1. Leben
  2. Ratgeber
  3. Mieten

Badezimmer: Fliesentrends - kräftige Farben und große Formate

Badezimmer : Fliesentrends - kräftige Farben und große Formate

Mettlach (rpo). Badezimmer sollten Spaß machen und Wohgefühl bieten. Doch in vielen Wohnungen kommt der Begriff Nasszelle zu allen Ehren. Fliesen an der Wand und auf dem Boden lassen eher die Atmosphäre eines sterilen Krankenhauses aufkommen. Damit man wieder gerne in sein Bad geht, stellen Fliesenhersteller Jahr für Jahr zahlreiche neue Kollektionen in verschiedenen Farben, Formaten, Mustern und Reliefs vor.

"Der Trend in diesem Jahr geht hin zu kräftigen Farben", sagt Simone Struve vom Hersteller Villeroy & Boch in Mettlach (Saarland). Auch Fliesen in besonders großen Formaten werden verstärkt angeboten.

Vielfach Pate für den diesjährigen Trend steht das Retrodesign im Stil der sechziger und siebziger Jahre: "Die neuen Fliesen erinnern an den Charme der Pril-Blümchen in der Pop-Ära", sagt Michael Pander vom Hersteller Engers Keramik in Neuwied (Rheinland-Pfalz). Viele der Fliesen seien mit plakativen Blüten in kräftigen Farben verziert. Wer es weniger floral mag, kann sich laut Pander zum Beispiel auch für orangefarbene Ellipsen-Designs entscheiden.

Farbe oder nicht Farbe - das ist die Frage

"Mut zur kräftigen Farbe ist in diesem Jahr ein wichtiger Trend", bestätigt Monika Prinz-Hoffmann vom Hersteller Jasba in Ötzingen (Rheinland-Pfalz). Doch auch für Menschen, die befürchten, sich an solchen Fliesen schnell satt zu sehen, gebe es ein großes Angebot. Zur Auswahl stünden "neutrale Farbwelten" in Weiß-, Beige- oder Grautönen. Kontrapunkte dazu könnten mit farbkräftigen Teppichen und Accessoires gesetzt werden, die derzeit in den Fachgeschäften erhältlich seien. Auch Fliesen in Natursteinoptik sind aktuell.

"Bei den Formaten neuer Fliesenkollektionen sind große Platten mit Abmessungen von bis zu 60 mal 60 Zentimetern beliebt", erläutert Simone Struve. Große Fliesen sorgen der Expertin zufolge dafür, dass ein Badezimmer geräumig und elegant wirkt. Als Alternative dazu setze die Branche auf Mosaike. Dabei sind die kleinen Steinchen häufig auf Netze aufgeklebt. Mit ihnen lassen sich laut Struve leicht Rundungen und Kanten im Bad gestalten.

Fliesenboden sicher machen

Wer beim Fliesen des Fußbodens im Badezimmer besonders auf die Trittsicherheit achten will, für den eignen sich solche Mosaike und - dem Trend entgegen - eher kleine Fliesen. Denn in beiden Fällen gibt es ganz automatisch viele Fugen. "Bei Bodenbelägen mindert dies das Risiko, auf Wasserlachen auszurutschen", sagt Susanne Woelk von der Aktion Das Sichere Haus (DSH) in Hamburg. Bei größeren Fliesen sollte die Oberfläche angeraut sein. Bei der Auswahl wird am besten mit der Hand über die Fliese gestrichen, um die Struktur zu ertasten.

"Die Unfallgefahr im Bad können auch neu entwickelte beleuchtete Fliesen vermindern", sagt Simone Struve. In diese Fliesen sind Module mit Leuchtdioden - so genannten LEDs - eingearbeitet. So lassen sich Stolperfallen kennzeichnen und entschärfen. Die LED-Fliesen können aber auch als Deko-Elemente eingesetzt werden. Sie sind nach Struves Worten spritzwasserfest. Im Bereich von Duschen sollten sie jedoch nicht verwendet werden.

Egal ob mit Leuchtdioden versehen, groß- oder kleinformatig: Sind die Fliesen erst verlegt, haben sie den Experten zufolge zahlreiche Vorzüge. Sie sind widerstandsfähig gegenüber verschütteten Flüssigkeiten wie Nagellackentferner, und chemische Reiniger setzen ihnen nicht zu. Außerdem sind keramische Fliesen farbecht - was sich gerade bei den derzeit angesagten Ausführungen bezahlt macht: Die Pop-Muster sind in jedem Fall auch im kommenden Jahr noch zu sehen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Neue Fliesen für das Bad

(gms)