1. Leben
  2. Ratgeber
  3. Geldanlagen

Bitcoin nach Tweet von Elon Musk auf Dreieinhalb-Monats-Tief

Tesla-Gründer verwirrt Investoren : Bitcoin nach Tweet von Elon Musk auf Dreieinhalb-Monats-Tief

Spekulationen um Bitcoin-Verkäufe des Tesla-Gründers Elon Musk haben die Cyber-Devise auf eine Talfahrt geschickt. Tesla hat Milliarden Dollar in Bitcoins investiert.

Sie fiel am Montag um mehr als 14 Prozent auf ein Dreieinhalb-Monats-Tief von 42.130,28 Dollar. Die nach Bitcoin zweitwichtigste Cyber-Devise Ethereum stürzte sogar um mehr als 21 Prozent ab.

<aside class="park-embed-html"> <blockquote class="twitter-tweet"><p lang="und" dir="ltr"> <a href="https://t.co/4OC3CEKozo">pic.twitter.com/4OC3CEKozo</a></p>&mdash; Elon Musk (@elonmusk) <a href="https://twitter.com/elonmusk/status/1394014053580910595?ref_src=twsrc%5Etfw">May 16, 2021</a></blockquote> <script async src="https://platform.twitter.com/widgets.js" charset="utf-8"></script> </aside>
Dieses Element enthält Daten von Twitter. Sie können die Einbettung solcher Inhalte auf unserer Datenschutzseite blockieren

Er beobachte massive Verkäufe über sämtliche Kryptobörsen hinweg, sagte Chris Weston, Chef-Analyst des Brokerhauses Pepperstone. Er ziehe sich an die Seitenauslinie zurück. "Ich glaube, dass sich der Staub erst einmal legen muss."

Auslöser des Ganzen war eine Twitter-Nachricht des nicht verifizierten Accounts @CryptoWhale. "Bitcoiner werden sich im kommenden Quartal selbst ohrfeigen, wenn sie herausfinden, dass Tesla den Rest seiner Bitcoin-Bestände abgestoßen hat. Mit dem Ausmaß an Hass, der Elon Musk entgegenschlägt, würde ich ihm das nicht übelnehmen." Hierauf antwortete Tesla-Chef Musk, ebenfalls per Twitter: "In der Tat." Es blieb allerdings unklar, ob er sich dabei auf die Bitcoin-Verkäufe oder die Kritik an ihm bezog.

Tesla hat nach eigenen Angaben Milliarden Dollar in die älteste und wichtigste Cyber-Devise investiert und damit die Bitcoin-Rally in den vergangenen Monaten mitbefeuert. Außerdem akzeptierte der Elektroauto-Bauer die Digitalwährung zeitweise als Zahlungsmittel. In der vergangenen Woche rückte Firmenchef Musk hiervon aber ab. Er begründete diesen Schritt mit dem hohen Energieverbrauch zur Abwicklung von Transaktionen.

(mja/Reuters)