Hunde Loyal, ausgeglichen, gutmütig: der Riesenschnauzer

<p>

Hunde: Loyal, ausgeglichen, gutmütig: der Riesenschnauzer
Foto: Andreas Gradin/shutterstock.com

Der Riesenschnauzer ist schon aufgrund seiner Größe eine beeindruckende Erscheinung. Ihre zahlreichen Anhänger verdankt die Rasse aber ihrer Energie, dem Arbeitswillen und der unbestechlichen Treue. Die großen Hunde mit Schnauzbart verlangen ihren Besitzern jedoch auch einiges ab, dessen sollte sich jeder vor der Anschaffung bewusst sein.

Herkunft des Riesenschnauzers

Der Riesenschnauzer entstand als Arbeitshund in Deutschland. Hier wurde er vor allem im heutigen Bayern und Baden-Württemberg gezüchtet und war ein beliebter Hirte- und Wachhund. Im ersten Weltkrieg wurde er schließlich zum Militär- und Polizeihund.

Charakter und Bewegungsdrang

Der Riesenschnauzer ist an sich zwar gutmütig und ausgeglichen aber auch ein kräftiges Energiebündel, das beschäftigt werden will und Aufgaben benötigt. Hundesport, Läufe neben dem Fahrrad, Denkspiele und lange Spaziergänge gehören daher regelmäßig auf den Plan. Auch wenn Sie einen großen Garten haben. Zudem benötigt der Riesenschnauzer einen konsequenten Halter und klare Regeln. Dann ist er auch ein idealer Familienhund.

Wer einfach nur einen Wachhund für Haus und Hof sucht, aber keine Zeit für Abwechslung und Beschäftigung aufwenden kann, ist mit einer anspruchslosen Alarmanlage also deutlich besser beraten.

Pflege und typische Krankheiten

Der Riesenschnauzer ist ein unkomplizierter Esser und ein robuster Hund. Auch die Fellpflege gestaltet sich einfach, denn das rauhaarige Fell muss lediglich regelmäßig gebürstet und getrimmt werden.

Anfällig ist der Riesenschnauzer für Erbkrankheiten aber auch gegenüber Schilddrüsenunterfunktion, Krebserkrankungen und Gelenkprobleme. Letztere treten vor allem im Bereich der Hüfte und der Kniee auf. Impfschutz, Entwurmungen und regelmäßige Untersuchungen gehören, wie bei jeder anderen Rasse, natürlich zu Haltung und Pflege dazu.

Auch wenn der Riesenschnauzer ein widerstandsfähiger Hund ist und gern viel Zeit im Freien verbringt - ein Zwingerhund ist er nicht. Denn er braucht den direkten Anschluss zu seiner Familie, um glücklich und ausgeglichen zu sein. Wird ihm dieser Anschluss geboten und darf er seine Fähigkeiten unter Beweis stellen, steht einem langen und gesunden Hundeleben nichts im Wege.

Der Riesenschnauzer ist ein idealer Begleiter für sportliche Menschen und Familien, die ihre Freizeit gern aktiv gestalten und ausreichend Zeit für Abwechslung aufbringen können. In hektischen Haushalten oder allzu ruhigen Haushalten kann sich der Riesenschnauzer jedoch auch zum Riesenproblem entwickeln. Denn wird er nicht gefördert und ausgelastet, kann er sich aus Langeweile der Zerstörung widmen.