Katze: Brasilianisch Kurzhaar: treuer Freund mit Sicherheitsanspruch

Katze : Brasilianisch Kurzhaar: treuer Freund mit Sicherheitsanspruch

Wer sich für eine Exemplar der Rasse "Brasilianisch Kurzhaar" entscheidet, nimmt eine intelligente, freundliche Katze mit einem gewissen Sicherheitsbedürfnis auf. Deren Vorliebe, alles Geschehen von einem erhöhten Platz aus zu beobachten, ist der Abstammung von den Straßenkatzen ihrer ursprünglichen Heimat geschuldet.

Hat sie nach einiger Zeit genug Vertrauen zu ihren Bezugspersonen gefasst, entpuppt sie sich als anhänglicher und treuer Freund, der gern mit den übrigen Familienmitgliedern zusammen ist. Trotz ihres grundsätzlich lebhaften Wesens überzeugt die Brasilianisch Kurzhaar durch ihr zurückhaltendes, beobachtendes Auftreten.

Das äußere Erscheinungsbild

Das Aussehen der Katze lässt sich am ehesten mit dem der American Shorthair vergleichen. Im Gegensatz zu dieser Rasse zeigt die etwas weniger muskulöse Brasilianisch Kurzhaar jedoch eine insgesamt geschmeidigere Erscheinung und wesentlich elegantere Bewegungen. Ihr eng anliegendes, seidiges Fell besitzt keine Unterwolle und fühlt sich angenehm seidig an. Es kann die unterschiedlichsten Farben und Muster aufweisen; darf jedoch keine "Point"-Zeichnung tragen. Der Kopf ist mäßig keilförmig und eher lang als breit; das leicht konkave Profil endet in einem kräftig ausgebildeten Kinn. Die großen, hoch angesetzten Ohren weisen an den Spitzen Fellbüschel auf; die Augen der Katze müssen im Abstand vom 1,5-fachen der Breite zueinander stehen.

Historische Fakten

Wie die die Europäisch Kurzhaar und die American Shorthair hat auch diese Rasse ihren Ursprung in halbwilden Straßentieren. Die daraus hervorgegangene Züchtung ist unter Katzenexperten und Tierschützern gleichermaßen umstritten; erfreut sich aber dennoch großer Beliebtheit. Vor allem in den USA zählt die Brasilianisch Kurzhaar zu einem der beliebtesten Haustiere.

Liebenswerter Langfinger

Die Brasilianisch Kurzhaar eignet sich für alle, die sich eine zwar muntere, aber dennoch entspannte Katze wünschen und keine aufwändige Pflege betreiben wollen. Als ehemalige Straßenbewohnerin hat sich die Brasilianisch Kurzhaar eine gewisse Naschsucht und Raffinesse
bewahrt, so dass künftige Besitzer im Hinblick auf offen herumstehende Essensreste oder Vorräte etwas Obacht walten lassen sollten.

Mehr von RP ONLINE