Miezwohnung gesucht: Diese Tiere suchen in Moers ein neues Zuhause

Serie „Miezwohnung gesucht“: Paco wirkt harmlos, hat es aber in sich

MiezWohnung gesucht Folge 22 | Tierheim Moers: Diese Tiere suchen ein neues Zuhause

Für Fans von Hundesport wie Agility könnte Paco der perfekte Hund sein - allerdings nur, wenn der neue Besitzer keinen Schmusehund erwartet. Die beiden Kaninchen Max und Mini freuen sich hingegen über Streicheleinheiten. Wir stellen die Tiere in unserem Video vor.

Der kleine Chihuahua-Pinscher-Mix Paco wirkt auf den ersten Blick ziemlich harmlos. Er läuft gut an der Leine, scheint voll konzentriert auf die Person zu sein, die ihn führt. Wer ihn auf dem Hundeplatz beobachtet, wie er auf Kommando um, über und durch die Hindernisse läuft, den Futterbeutel apportiert und auf seine Leckerlis wartet, könnte denken, Paco sei der perfekte Hund.

Allerdings hat der vier Jahre alte Rüde gut die Hälfte seines Lebens im Moerser Tierheim verbracht. Denn als Paco im Tierheim abgegeben wurde, war er kaum erzogen und kannte keine Regeln. Bis heute will er sich nicht anfassen und streicheln lassen.

Paco ist einfach kein Schmusehund. Ob das jemals besser wird, wagen die Mitarbeiter im Tierheim nicht zu prognostizieren. Allerdings hat eine Hundetrainerin viel mit ihm gearbeitet und schon einige Erfolge erzielt. Paco hört auf Kommandos, zeigt sich geduldiger als am Anfang und liebt es, Hundesport zu machen und kleine Aufgaben zu lösen.

Deshalb sucht das Tierheim in Moers einen Besitzer, der nicht unbedingt einen Hund zum Kuscheln will, sondern einen aktiven, sportlichen Hund, der körperliche und geistige Auslastung braucht und fordert. Wer Paco nimmt, sollte Hundeerfahrung haben und geduldig sein. Ein Haushalt, in dem Kinder leben, kommt für Paco nicht infrage. Was bei Paco sonst noch zu beachten ist, sehen Sie in unserem Video.

  • Serie "MiezWohnung gesucht" : Wer Garfield mag, wird Jimmy lieben

Im Vergleich geradezu ruhig und gelassen geht es im Kleintierhaus zu. Hier dösen die Widderkaninchen Max und Mini in ihrem Außengehege. Sie sind zwar schon fünf und sechs Jahre alt, können aber noch einige schöne Jahre in einem neuen Zuhause verbringen.

Weil sie im Tierheim kaum voneinander weichen und so gut wie immer beisammen sind, kuscheln und spielen, vermittelt das Moerser Tierheim die zwei nur zusammen in ein neues Zuhause.

Max und Mini mögen sich nicht nur gegenseitig, sondern auch ihre Menschen. Die Kaninchen kennen Kinder, lassen sich anfassen und klettern auch schon mal auf den Schoß, wenn man sich zu ihnen setzt. Wer sie aufnehmen will, sollte ihnen ein gesichertes Außengehege in einem Garten bieten können.

(see)