1. Leben
  2. pets - Tiere
  3. mehr Tiere

Viel hilft viel: Siebenschläfer nutzen zusätzlichen Winterspeck

Dicke Siebenschläfer überstehen den Winter entspannter

Ein paar Gramm zu viel auf den Rippen muss nicht immer ein Nachteil sein - zumindest, wenn man ein Siebenschläfer ist.

<p>Ein paar Gramm zu viel auf den Rippen muss nicht immer ein Nachteil sein - zumindest, wenn man ein Siebenschläfer ist.

Forscher der Veterinärmedizinischen Universität Wien fanden heraus, dass dicke Siebenschläfer ihren Winterspeck für häufigere Aufwachphasen während des Winterschlafs nutzen. Bislang war nicht bekannt, wie die Tiere das angefressene Übergewicht für den Winterschlaf verwenden. Die Forscher entdeckten, dass die Tiere in den Wachphasen ihren Stoffwechsel ankurbeln und den Körper somit vor Kälteschäden schützen.

Während der Schlafphase sind der Stoffwechsel und die Körpertemperatur stark zurückgefahren: Beides kann das Immunsystem der Tiere schwächen. Einen besonderen Vorteil haben die fetteren Nagetiere: Im Vergleich zu ihren dünneren Artgenossen verbringen sie mehr Zeit bei normaler Körpertemperatur und sind so besser vor Belastungen im Winterschlaf geschützt.

Sieben Fakten zum Siebenschläfer

(RPO)