Nürnberg: Gorilla-Senior „Fritz“ ist tot

Zoo Nürnberg : Gorilla-Senior „Fritz“ ist tot

Der älteste in einem europäischen Zoo lebende Gorilla ist tot: Der Gorilla-Senior „Fritz“ starb am Montag im Tiergarten Nürnberg im Alter von 54 Jahren, wie die Stadt Nürnberg mitteilte.

Der Menschenaffe sei 1963 in Kamerun geboren worden und 1966 in den Münchener Tierpark Hellabrunn gekommen. 1970 zog er in den Tiergarten Nürnberg um.

Noch in der vergangenen Woche sei „Fritz“ auf der Außenanlage aktiv gewesen, erklärte der Zoo. Seit Samstag sei das Tier aber zunehmend schwächer geworden und habe sich nur noch wenig bewegt. Da sich sein Zustand weiter verschlechtert habe, sei das Gorilla-Männchen am frühen Montagnachmittag eingeschläfert worden. Anschließend hätten alle Weibchen nochmals die Gelegenheit gehabt, Abschied von ihm zu nehmen. „Fritz“ war den Angaben zufolge Vater von sechs Nachkommen, zwei Weibchen und vier Männchen. Insgesamt hat er 14 Ur-Urenkel, die in ganz Europa verteilt leben.

(felt/epd)
Mehr von RP ONLINE