Bewässerungsteich in Oelsnitz: Feuerwehr rettet Fuchs erneut aus "Seenot "

Bewässerungsteich in Oelsnitz: Feuerwehr rettet Fuchs erneut aus "Seenot"

Die Feuerwehr Oelsnitz (Erzgebirgskreis) hat am Sonntagmorgen einem jungen Fuchs aus einem Bewässerungsteich geholfen - nicht zum ersten Mal. Das Tier lag erschöpft auf dem Deckel eines kleinen Schachts in der Mitte der künstlichen Anlage.

Daraus wird der Rasen im benachbarten Fußballstadion bewässert, wie ein Sprecher sagte. Als sich ein Schlauchboot mit zwei Feuerwehrmännern näherte, nahm der Reineke jedoch Reißaus und schwamm zum Ufer. "Ein Schubs mit dem Paddel am Hinterteil und er schaffte es auf die Wiese."

Allein sei er auf der rund einen halben Meter hohen und glatten Teichfolie abgerutscht. "Er ist schnell weggerannt", sagte der Sprecher. Der hübsche Rotfuchs mit spitzen Ohren habe in diesem Jahr schon einmal einen Rettungseinsatz ausgelöst. "Er jagt wohl Enten oder Schwänen nach, die aber wegfliegen können."

(felt)