Inventur im Vogelpark

Inventur im Vogelpark

Im Weltvogelpark Walsrode werden derzeit die Bewohner im Rahmen einer großen Inventur erfasst und begutachtet. Tierärzte, Biologen und Pfleger sind mit dem Messen und Wiegen noch bis Ende Februar beschäftigt, wie Park-Sprecherin Janina Buse mitteilte. "Eine regelmäßige Bestandsaufnahme ist für die tägliche Arbeit mit unseren Vögeln enorm wichtig. Wir wägen immer ab, ob wir sehr nervösen und scheuen Vögeln unnötigen Stress ersparen können.

" Oft bestehe ein besonderes Vertrauensverhältnis zwischen den Tierpflegern und ihren Schützlingen. Bei der großen Jahresinventur werden rund 4000 Vögel erfasst. Der Park zeigt etwa 650 Arten aus aller Welt. So geht es in den kommenden Wochen um Gänsegeier, Rothalskasuare, Kakadus und Kolibris. Geöffnet ist der Park in diesem Jahr vom 17. März bis zum 28. Oktober.

(dpa)