1. Leben
  2. pets - Tiere

Gelebter Tierschutz: Es ist hilfreich, vor dem Kauf nachzudenken

Gelebter Tierschutz : Es ist hilfreich, vor dem Kauf nachzudenken

Tiere in Not sind für viele Menschen ein schlimmer Anblick. Ganz egal, ob es um Hunde, Katzen oder andere Tiere geht – Tierschutz kommt im Alltag oft zu kurz.

Tiere in Not sind für viele Menschen ein schlimmer Anblick. Ganz egal, ob es um Hunde, Katzen oder andere Tiere geht — Tierschutz kommt im Alltag oft zu kurz.

Wer hat nicht schon einmal davon gehört: Der Hund der Familie soll nicht mit in den Urlaub kommen, also wird er an der ersten Autobahn-Raststätte ausgesetzt. So traurig solche Fälle auch sein mögen, sie kommen doch immer wieder vor — zusammen mit weniger schlagzeilenträchtigen, bei denen jedoch Tiere in Not geraten, weil sich Herrchen oder Frauchen keine Gedanken darüber gemacht haben, dass ein Haustier Verantwortung und Arbeit bedeutet.

Hilfe für Tiere in Not

In vielen Fällen ist das Tierheim der letzte Anlaufpunkt für Hunde, Katzen oder andere Tiere in Not, nachdem sie von ihren Besitzern lange Zeit vernachlässigt wurden. Ein Besuch in einer solchen Einrichtung lohnt sich, schließlich kann man hier vieles von dem sehen, über das sonst nur in den Medien berichtet wird. Gleichzeitig ist es möglich, selbst zu helfen. In der Regel sind Tierheime eingetragene Vereine, die von Spenden und dem persönlichen Einsatz ihrer Mitglieder und anderer Helfer leben. Jede Hilfe für Tiere in Not ist also gelebter Tierschutz und somit sehr willkommen - von der Geld- oder Sachspende bis hin zum persönlichen Einsatz ist vieles denkbar.

Vor dem Kauf nachdenken

Gerade das Schicksal von jungen Tieren ist oft unverständlich. Welpen oder junge Katzen kommen meist nur deshalb auf die Welt, weil die Besitzer der Mutter unachtsam waren — mit den Konsequenzen wollen sie sich jedoch nicht auseinandersetzen. So landen diese Tiere in Not dann im Tierheim oder bei Menschen, die sich um sie kümmern; in jedem Fall ist die Aufnahmekapazität begrenzt. Wer also darüber nachdenkt, sich ein neues Haustier anzuschaffen, sollte sich ausführlich darüber informieren, was das bedeutet. Zudem kann man dem nächsten Tierheim einen Besuch abstatten — schließlich gibt es hier viele Tiere in Not, die sich über die Liebe ihrer Besitzer freuen.

(DJ/chk/areh)