Veronika Schillings: So gelingt der etwas andere Zwetschgenkuchen

Kochzeit: Der etwas andere Zwetschgenkuchen

Veronika Schillings kocht in Düsseldorf im "Mayersdaily" und in der Kantine des NRW-Gesundheitsministeriums. Unserer Redaktion hat sie ihr Geheimnis des perfekten Zwetschgenkuchens verraten.

Zutaten: 20 Zwetschgen, Zimtstange, Anisstern, 300 g feiner Zucker, 60 ml Olivenöl, 4 Eier, 100 ml Milch, 1 Päckchen Vanillezucker, ½ Päckchen Backpulver, 150 g Mehl, 60 g gemahlene Mandeln, 1 Prise Salz

Veronika Schillings kocht in Düsseldorf im "Mayersdaily" und in der Kantine des NRW-Gesundheitsministeriums. Foto: Hans-Juergen Bauer (hjba)

Backofen auf 160 Grad Umluft vorheizen.

Runde Backform mit Papier auslegen. Es muss verhindert werden, dass der Pflaumensaft austritt!

150 g Zucker und 225 ml Wasser mit Zimtstange und Anisstern etwa acht bis zehn Minuten aufkochen, bis es leicht goldgelb ist.

Zwetschgen waschen, halbieren und entsteinen, in Backform legen mit Schnittstelle nach unten,

gleichmäßig auf den Boden verteilen, karamellisierten Zucker (ohne Anis und Zimtstange) darüber geben. Aber vorsichtig, damit die Zwetschgen gleichmäßig verteilt bleiben.

Vier Eier trennen, Eigelb mit 75 g Zucker und Vanillezucker schaumig rühren,

Öl, Mehl und Backpulver unterrühren, Milch langsam mit unterrühren sowie gemahlene Mandeln.

Eiweiß mit Prise Salz zu Schnee schlagen, langsam 75g Zucker mit unterrühren, bis der Schnee steif ist.

Eischnee unterheben und die Masse auf die Zwetschgen in die Backform geben und 50-60 Minuten backen, bis beim Einstich eines Holzstäbchen in der

Mitte kein Teig mehr hängen geblieben ist.

15 Minuten abkühlen lassen, auf eine Kuchenplatte darauf legen und stürzen.

(RP)