Raus ins Grüne: schöne Gartenmöbel

Möbel & Deko : Raus ins Grüne: schöne Gartenmöbel

Der Mai ist häufig der Startschuss, um wieder schöne Sonnenstunden im Garten zu verbringen. Wir zeigen euch, mit welchen Möbeln das Grün gemütlicher wird.

<p>Der Mai ist häufig der Startschuss, um wieder schöne Sonnenstunden im Garten zu verbringen. Wir zeigen euch, mit welchen Möbeln das Grün gemütlicher wird.

So langsam wird der Garten, die Terasse oder der Balkon für die neue Saison fit gemacht. Säubern, einen neuen Anstrich verpassen oder reparieren, die Möbel und Dekorationen werden vorbereitet. Sind die einfachen Plastikstühle mit Sitzpolster nach einigen Jahren nicht mehr ganz so schön, ist es Zeit, nach neuen Gartemöbeln zu stöbern.

Die Leute legen immer mehr Wert auf ein Outdoor-Wohnzimmer, das gut aussehen, gemütlich sein und Qualität zeigen soll. Immer mehr Kissen, Accessoires und Möbel werden für den Außenbereich produziert. Den Outdoor-Branchen geht es gut, seit Jahren steigen die Ausgaben für die Lustgarten-Gestaltungen erkennbar an. Es profitieren die Pflanzenlieferanten, Grillhersteller, der gesamte Außen-Accessoire-Bereich und auch die Gartenmöbelhersteller.

"Das Bedürfnis nach Natur lässt sich auf dem eigenen Balkon schnell realisieren. Bequeme Sessel, ein Tisch und dazu ein paar Outdoor-Accessoires, und schon hat man eine kleine Wohlfühloase unter freiem Himmel", bestätigt Dirk-Uwe Klaas vom Verband der Deutschen Möbelindustrie. Angefeuert wird der Trend außerdem durch Stadtmenschen, die weltweit Dächer, Brachflächen, Balkone und Terrassen erobern und eigenes Gemüse und Kräuter anbauen. Selbst Michele Obama betreibt hinterm Weißen Haus einen Nutzgarten mit Roter Bete und Tomaten und Schrebergärten in Deutschland florieren wieder.

Daybed oder Outdoor-Wohnzimmer

Die Zeiten, als zwei einfache weiße Gartenstühle mit Streifenauflage den Balkon zierten, sind endgültig vorbei. Die Ansprüche der Verbraucher sind nun, das Outdoor-Living so schön zu gestalten wie auch den Rest der Wohnung. Dazu gehört aufgrund der gewünschten Gemütlichkeit viel individuelle Vielfalt und viel Beiwerk. Die Materialpalette der Gartenmöbel reicht von Holz, Kunststoff über Glas zu Beton, von Polstermöbeln mit Witterungsbeständigkeit bis hin zu Flechtwerk, Rattan oder Bambus. Alles ist möglich, denn Designer und Hersteller haben viel an der Außentauglichkeit der Materialien gearbeitet.

Für viele Menschen unverzichtbar ist in der kommenden Saison die praktische Liege, ein Daybed für Draußen, auf dem man bequem lesen oder ein Mittagschläfchen halten kann. Diesjährige Liegen sind leicht und daher einfach transportierbar, haben oft eine textile Auflage, die fast jedem Schmuddelwetter Stand hält und sind in ihren Positionsvarianten flexibel und vielseitig. Daneben sind es die großformatigen Polsterkombis, die in keinem Garten fehlen sollten. Hier kann die Familie gemütlich plaudern und komfortabel entspannen.

Solche Polsterkombis bestehen wie im Wohnzimmer meist aus einem oder zwei Einzelelementen und einem Zweier-, Dreier-, oder Vierersofa, gern auch über Eck. Die weichen Auflagen und Kissen sind ebenfalls aus witterungsbeständigem und unempfindlichem Stoff, der den ganzen Sommer über draußen bleiben darf. Auch strohsackähnliche Modelle sind en vogue. Diese leichten Liegen kann man einfach immer dorthin mitnehmen, wo man sie gerade braucht, etwa wenn man den Sonnenstrahlen im Garten hinterher wandert.

Mehr von RP ONLINE