Frühstückstablett mit Fliesen selbst gestalten

Balkon & Garten : Frühstückstablett selber fliesen

Serviert eurer besseren Hälfte doch mal Kaffee und Brötchen auf einem individuell designten Frühstückstablett und avanciert so zu Helden des Wochenendes.

<p>Serviert eurer besseren Hälfte doch mal Kaffee und Brötchen auf einem individuell designten Frühstückstablett und avanciert so zu Helden des Wochenendes.

Das braucht ihr

altes Tablett

Trocken gepresste Keramikfliesen (ca. 13 cm x 13 cm x 10 cm, max. 12 mm dick). Vielleicht sind ja sogar noch ein paar vom letzten Umbau übrig.

Dispersionskleber für Wand- und Bodenfliesen

Fugenmörtel (Farbe nach Wunsch)

Fugengummi/Gummilippe

Glättekelle

Schwamm

Fliesenschneider

Wer Dreiecksmuster erhalten möchte, zeichnet jeweils von der linken und rechten Ecke eine Linie zur Mitte der gegenüberliegenden Seite. Foto: Bosch

So geht’s

Der Weg zum individuellen Frühstücksbrett beginnt mit dem Ausmessen der Tablettfläche. Dann ist Kreativität gefragt: Welche Fliesenmuster und -farben harmonieren besonders gut miteinander? Ist die Entscheidung getroffen, einfach im nächsten Schritt markieren, wie die Fliesen zu schneiden sind. Wer Dreiecksmuster erhalten möchte, zeichnet jeweils von der linken und rechten Ecke eine Linie zur Mitte der gegenüberliegenden Seite.

Sind die Fliesen entsprechend gekennzeichnet, geht es ans Zuschneiden der Fliesen. Dabei hilft der Fliesenschneider. Einfach die Fliese darin festklemmen, entlang der Markierung anritzen und mithilfe der Brechstempel die Fliese brechen.

Fliesen wie vorgeplant auf den Kleber drücken. Foto: Bosch

Nun heißt es Probe liegen auf dem Tablett für das Dreiecksmuster. Passt alles wie gewünscht zusammen, mit einer Glättekelle den Dispersionskleber auf der Fläche verstreichen. Dann die Fliesen wie vorgeplant auf den Kleber drücken.

Fliese im Fliesenschneider festklemmen, entlang der Markierung anritzen und mithilfe der Brechstempel die Fliese brechen. Foto: Bosch

Jetzt folgt das Finish! Fugenmörtel anrühren und mithilfe eines Fugengummis zwischen den Fliesen verteilen. Anschließend mit einem Fliesenschwamm die Fliesen reinigen. Keine Angst, wenn etwas Mörtel aufs Holz geraten ist: Dieser lässt sich problemlos mit einem feuchten Schwamm entfernen.

Fugenmörtel mithilfe eines Fugengummis zwischen den Fliesen verteilen. Foto: Bosch

Zu guter Letzt frisch gebrühten Kaffee und ofenwarme Brötchen genauso liebevoll vorbereiten wie das Brettchen, auf dem sie serviert werden – und das Frühstücksglück ist zum Greifen nah.

Mehr von RP ONLINE