Einen vertikalen Garten selber gestalten

Terrasse & Balkon : Vertikaler Garten: Wer sagt, dass Beete nicht an die Wand passen?

Ihr wünscht euch einen Garten, habt aber keinen Platz? Dann nutzt doch einfach eure Wände! Wir verraten euch wie ihr einen vertikalen Garten zaubert.

<p>Ihr wünscht euch einen Garten, habt aber keinen Platz? Dann nutzt doch einfach eure Wände! Wir verraten euch wie ihr einen vertikalen Garten zaubert.

Der vertikale Garten bringt Natur dorthin, wo eigentlich kein Platz ist. Er schafft natürliche, frische Luft in die Wohnräume und wirkt beruhigend auf seine Besitzer. Im Freien kann er eine triste Wand wie eine tropische, bewachsene Felswand dekorieren. Beim vertikalen Garten werden Pflanzen nebeneinanderliegend und übereinanderliegend vertikal in die Höhe arrangiert. Die Pflanzen werden in Töpfen oder Drahtkörben an einer Vorrichtung befestigt. Der vertikale Garten eignet sich als Dekoration in der Wohnung, als Balkon- oder Kräutergarten und als Sichtschutz auf Balkon und im Garten.

Große vertikale Gärten dienen in Ausstellungen oder Bürogebäuden als Kunstobjekt, sind aber auch wunderbar für die heimischen vier Wände geeignet. Der falsche Aufbau einer großen, bepflanzten Wand kann allerdings zu einer hohen Raumluftfeuchtigkeit und zur Bildung von Schimmel führen. Diese professionellen, vertikalen Gärten verfügen über ein vollautomatisches Bewässerungssystem. Durch einen Schlauch werden die Pflanzen bewässert. Für den privaten Gebrauch können fertige Vorrichtungen für den Innen- und Außenbereich gekauft oder selbst gebastelt werden.

Pflanzenwand "karoo"; ca. 80 Euro. Foto: greenbop.de

Diese Pflanzen eignen sich für den vertikalen Garten

Maßgeschneiderte Pflanzenwand; ab ca. 600 Euro. Die verwendeten Pflanzen sind dauerhaft konserviert und benötigen daher kein Wasser und kein Licht. Foto: greenbop.de

Für einen vertikalen Garten im Freien eignen sich Pflanzen, die Frost schadlos überstehen können. Da die Pflanzen in der Höhe hängen, sind die Wurzeln wenig vor Kälte und Frost geschützt. Über die Wintermonate frieren die Wurzeln vollständig ein. Geeignet sind Pflanzen wie die Fetthenne, die Gänsel sowie alle Steinbrechgewächse und einige Blütenstauden. Auch Gräser wie Kalmus und Bergien können wir für die Gartengestaltung der grünen Wand empfehlen. Eine dichte Anordnung verschiedener Pflanzenarten erinnert an eine tropische Felswand, die mit den verschiedensten Pflanzen und Farnen bewachsen ist. Gestaltet ihr eure Wand mit wenigen Pflanzen, wählt Pflanzen mit schönen Blüten oder einem auffälligen Grünton. Damit setzt ihr die wenigen Pflanzenelemente gekonnt in Szene.

Vertikaler Garten, ca. 37 Euro. Foto: greenbop.de

Für den vertikalen Garten in der Wohnung eignen sich Pflanzenarten, die Halbschatten bevorzugen. Verschiedene Farne, die Dreimasterblume, Pfeilwurz und Rutenkaktus sind Beispiele für geeignete Pflanzen des Indoor-Gartens. Der Anbau verschiedener Kräuter bietet sich ebenfalls an. Ein vertikaler Garten mit der Größe eines Bildes ist für den Wohnraum ideal. Hier könnt ihr gleichartige Pflanzen für ein einheitliches Gesamtbild anordnen oder durch eine bunte Mischung verschiedener Pflanzenarten- und Farbtöne ein interessantes Kunstwerk gestalten.

Woolly Pocket Wandpflanzkasten; ca. 27 Euro. Foto: greenbop.de

Im Indoor- und Outdoorbereich sollten bei der Gartengestaltung Pflanzen gewählt werden, die sich im Licht- und Feuchtigkeitsbedarf ähnlich sind. Mischt Flüssigdünger in das Wasser, um die Pflanzen mit Nährstoffen zu versorgen. Schnell wuchernde Farne oder andere Pflanzen sollten nach Bedarf zurückgeschnitten werden. So erhält der Wandgarten ein gepflegtes Aussehen.

Vertikaler Garten für Küchenkräuter &amp; Co.; ca. 75 Euro. Foto: design3000.de

DIY: Das System für einen vertikalen Garten könnt ihr einfach selbst bauen

Pflanztasche "Wally One"; ca. 37 Euro. Foto: greenbop.de

Fertige Systeme für den vertikalen Garten gibt es im Handel zu kaufen. Wer Lust hat, kann seinen vertikalen Garten auch selbst bauen. Mit diesen Garten-Ideen zaubert ihr eure eigene grüne Wand auf den Balkon, an die Hauswand oder in das Wohnzimmer:

Vertikaler Minigarten; 3er-Set ca. 60 Euro. Foto: design-3000.de

- Befestigt Maschendraht an einer Wand oder einem Rahmen. An diesen Draht könnt ihr nach belieben kleine Blumentöpfe hängen und bepflanzen. Hübsch anzusehen und einfach zu gestalten.

Burgon &amp; Ball Verti-Plant; ca. 15 Euro. Die zwei oberen Taschen haben Löcher, die das Gießwasser an die unteren Wandpflanztaschen abgeben, so dass nur von ganz oben gegossen werden muss. Foto: greenbop.de

- Aus einer Europalette kann ein schöner vertikaler Garten entstehen. Dazu Teichfolie an der Rückseite und den Seiten festtackern und die Europalette mit Erde befüllen. Zwischen den Holzleisten könnt ihr Blumen oder Kräuter anpflanzen und die Europalette vertikal aufstellen. Wer es bunt mag, kann die Europalette in der Lieblingsfarbe streichen.

Über Kopf geht auch: Sky Planter Blumentopf; ca. 15 Euro. Foto: greenbop.de

- Kennt ihr hängende Schuhregale? Diese könnt ihr an einer Balkon- oder Hauswand aufhängen und die Taschen bepflanzen. Perfekt für den vertikalen Kräutergarten.

- Alte Obstkisten könnt ihr mit Teichfolie auskleiden und abwechselnd übereinanderstapeln. Bepflanzt sie nach Belieben mit bunten Blumen und frischen Kräutern.

- Einen witzigen Blickfang gestaltet ihr mit alten Gummistiefeln. Diese könnt ihr an ein Brett nageln, bepflanzen und aufhängen.

Habt ihr schon die anderen Teile unseres neuen Themenspezials „So will ich wohnen!“ entdeckt? Schaut mal hier: Wie du deinen eigenen Stil findest, Viel Platz für Ideen: der begehbare Kleiderschrank und Welche Küche passt wirklich zu dir?

Mehr von RP ONLINE