Bodendecker gegen Unkraut Der blühende Teppich

Bodendecker sind schlicht, verdrängen Unkraut und machen den Gärtner froh. Es muss nicht immer nur Efeu sein, denn das Angebot und die Vielfalt sind groß. Wir stellen eine Auswahl vor und erklären, worauf jeweils zu achten ist.

 Bodendecker weben dichte grüne Teppiche.

Bodendecker weben dichte grüne Teppiche.

Foto: HALM

Immergrün oder blühend oder sogar duftend? Auf jeden Fall sind Bodendecker robust, wachsen eher in die Breite als in die Höhe und decken die Erde dabei gut ab, sodass Wildkrautbewuchs wenig Chancen hat. Die Pflanzen erhalten die Bodenfeuchtigkeit und fördern das Leben von Nützlingen im Boden. Im Herbst verschwindet kleines bis mittelgroßes Falllaub in den kleinen Gewächsen und liefert dort wertvolle organische Dünger. Die meisten von ihnen eignen sich zudem als Heckenrand und sind auch winterhart. Achtung: Eine unkrautfreie Zone ist nur garantiert, wenn der Boden vor der Pflanzung von Giersch, Quecke und Co. befreit ist.