Theorie vom Pandemiebeginn War Corona jetzt doch ein Laborunfall?

Düsseldorf · Die kanadische Molekularbiologin Alina Chan glaubt nicht an die Theorie vom Wildtiermarkt in Wuhan. Sie hält weiter menschliches Versagen in einer Forschungseinrichtung für die Ursache.

Eine Mitarbeiterin im Labor der Universität Wuhan.

Eine Mitarbeiterin im Labor der Universität Wuhan.

Foto: dpa/Cheng Min

Alina Chan ist in der Welt der Coronaforschung keine Unbekannte. Immer wieder verfocht die kanadische Molekularbiologin die These, dass die Sars-Cov-2-Epidemie die Folge eines Laborunfalls in Wuhan gewesen sei. Mit dem Wissenschaftsautor Matt Ridley hat sie darüber ein Buch unter dem schillernden Titel „Viral“ geschrieben, danach weitere Indizien gesammelt, jetzt legt sie nach – in einem Essay in der „New York Times“ (NYT).