RP-Ratgeber-Gesundheit am 3. November: Mit Energie gegen den Krebs

RP-Ratgeber-Gesundheit am 3. November : Mit Energie gegen den Krebs

Strahlen stellen für viele Menschen etwas Beunruhigendes dar – sie sind nicht sichtbar und können schädlich sein, so die Befürchtung. Wie sinnvoll und heilsam Strahlung bei Therapien gegen Gelenkschmerzen, vor allem aber gegen Krebs sein kann, darum geht es in der aktuellen RP Ratgeberveranstaltung "Mit Energie gegen den Krebs – Erfolge moderner Strahlentherapie" in Zusammenarbeit mit dem Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD).

Strahlen stellen für viele Menschen etwas Beunruhigendes dar — sie sind nicht sichtbar und können schädlich sein, so die Befürchtung. Wie sinnvoll und heilsam Strahlung bei Therapien gegen Gelenkschmerzen, vor allem aber gegen Krebs sein kann, darum geht es in der aktuellen RP Ratgeberveranstaltung "Mit Energie gegen den Krebs — Erfolge moderner Strahlentherapie" in Zusammenarbeit mit dem Verbund Katholischer Kliniken Düsseldorf (VKKD).

Experten erklären, auf welche Weise sich die Behandlung im Lauf der Zeit verändert und verfeinert hat. Im Anschluss an ihre Vorträge können die erfahrenen Mediziner nach individuellen Ratschlägen befragt werden.

Wie sich gesunde Zellen erholen

Professor Theodor Königshausen, der Ärztliche Direktor des VKKD, gibt unter dem Titel "Vom Finden und Beherrschen der Strahlung" einen Überblick über die Meilensteine in der Geschichte der Nutzung von so genannten ionisierenden Strahlen wie etwa Röntgenstrahlen — von der Entdeckung bis zum Einsatz mit therapeutischer Wirkung. Königshausen: "Hierdurch sind wir in der Lage, sogar schwere Erkrankungen wie bestimmte Krebsformen erfolgreich heilen zu können." Den Effekt von Röntgenstrahlen bei der Zerstörung von Tumorzellen wird anschließend Sadat Khonsari, Leiter der Medizinischen Physik in der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie am Marien Hospital, erklären. "Die Kunst ist es, die richtige Dosis zu finden", so Khonsari. Er wird darüber hinaus darstellen, weshalb Tumore heute in jeder Körperregion mithilfe von modernen Geräten, Linearbeschleuniger genannt, effektiv und mit weniger Nebenwirkungen als früher bestrahlt werden. Außerdem geht es in seinem Vortrag darum, weshalb und wie sich gesunde Körperzellen nach einer solchen Behandlung gut erholen können.

Die richtige Dosis — auch bei Gelenkschmerzen

Eine lange Tradition hat auch die Behandlung von gutartigen Erkrankungen wie Gelenkschmerzen oder Fersensporn mit kleinen Strahlendosen. Wie Mediziner auf diese Weise Entzündungen in den Griff bekommen und eindämmen können, das ist das Thema von Oberärztin Sabine Hunger.

Den Ablauf einer erfolgreichen individuellen Therapie bei einer Krebsbehandlung erläutern Professor Karl-Axel Hartmann, Chefarzt der Klinik für Strahlentherapie und Radiologische Onkologie am Marien Hospital, und Privat-Dozent Aristoteles Giagounidis, Chefarzt der dortigen Klinik für Onkologie, Hämatologie und Palliativmedizin. Ein Patient wird im Austausch mit den Experten von seiner Behandlung, zu der auch eine Chemotherapie gehört, berichten. Die Ärzte werden anhand dieses Fallbeispiels ihre Vorgehensweise verdeutlichen. Sie geben in diesem Zusammenhang auch Tipps und Hinweise dazu, wie man sich als Patient am besten während der Zeit der Bestrahlung verhalten sollte. Nach den Referaten gibt es in einer moderierten Runde und in Einzelgesprächen viel Zeit für Fragen aus dem Publikum.

Info: RP Ratgeber "Mit Energie gegen den Krebs — Erfolge moderner Strahlentherapie"
Wann: Montag, 3. November 2014, 18.30 bis 20.30 Uhr
Wo: Maxhaus, Schulstraße 11
Veranstalter: Rheinische Post in Zusammenarbeit mit dem Verbund Katholischer Kliniken, Eintritt frei.
Anmeldung per E-Mail an ratgeber@rheinische-post.de oder telefonisch montags bis freitags von 10 — 12 Uhr und 14 — 15 Uhr unter 0211 505-1237.

Mehr von RP ONLINE