Attacke auf Manager in Haan: Wie kann ich einem Säureopfer am besten helfen?

Attacke auf Manager in Haan: Wie kann ich einem Säureopfer am besten helfen?

In Haan wurde ein Manager von zwei Angreifern mit Säure überschüttet und schwer verletzt. Wie reagiert man richtig, wenn man mit ätzender Flüssigkeit in Kontakt kommt? Carola Seidel, die Leiterin der Giftnotzentrale in Bonn, gibt Antworten.

Wie reagiert man richtig, wenn man in Kontakt mit Säure kommt?

Carola Seidel Man sollte die Säure abwaschen am besten mit Leitungswasser oder mit anderen sicher nicht hautschädigenden Flüssigkeiten, die zur Verfügung stehen.

Das heißt, im Zweifel würde man auch zur Colaflasche greifen?

Seidel Genau. Wenn nichts anderes da ist, kann man auch Cola oder Orangensaft nehmen. Hauptsache, man spült die Haut ab.

Gibt es auch Fälle, in denen der Kontakt mit Wasser die Situation schlimmer macht?

  • Attacke in Haan : Innogy-Manager mit Säure übergossen — Täter auf der Flucht

Seidel Ja, es gibt Chemikalien, die bei Kontakt mit Wasser noch stärker reagieren. In einem solchen Fall sollte man die Haut besser abtupfen. Aber die kommen eher selten vor und man kann mit bloßem Auge nicht erkennen, ob es sich um eine solche Flüssigkeit handelt. Deshalb bleibt die Regel: am besten mit Wasser abspülen. Übrigens sollte man auch keine Lauge nehmen. Es gibt diesen Mythos, dass man Säure am besten mit Lauge abwaschen sollte und umgekehrt. Tatsächlich entsteht dabei nur Wärme, und der Betroffene erleidet womöglich noch stärkere Verbrennungen.

Säureangriff in Haan: Finanzvorstand von Innogy schwer verletzt, Täter auf der Flucht

Gibt es noch etwas, das man beachten muss?

Seidel Helfer sollten aufpassen, dass sie nicht selbst in Berührung mit der Säure kommen. Außerdem sollte die Kleidung unbedingt ausgezogen werden, damit der Betroffene nicht mehr in Kontakt mit der Säure ist. Meistens hilft das allerdings nicht mehr so viel, weil der schlimmste Schaden innerhalb weniger Sekunden angerichtet ist.

Sollte man die Kleidung mit ins Krankenhaus nehmen, damit dort im Labor die Substanz geprüft werden kann?

Seidel Nein, das zu arrangieren ist gegebenenfalls Aufgabe der Kripo und nicht des Krankenhauses. Das können etwa gerichtsmedizinische Institute untersuchen. Das beste ist wirklich, den Körper mit möglichst pH-neutraler Flüssigkeit abzuwaschen, am besten Leitungswasser, und bei schweren Verätzungen einen Rettungswagen zu rufen.

Hier geht es zur Bilderstrecke: Säure-Anschlag auf Innogy-Manager in Haan

(ham)