Stiftung Warentest: Viele Lippenpflegestifte mit Schadstoffen

Stiftung Warentest: Viele Lippenpflegestifte mit schädlichen Inhaltsstoffen

Bei rauen Lippen greift man gerne zu Pflegestiften. Wer das regelmäßig macht, verschluckt ungefähr vier Stück davon im Jahr. Das ist oft nicht ungefährlich, denn die Stiftung Warentest hat in vielen Produkten problematische Inhaltsstoffe gefunden.

Insgesamt haben die Tester 35 Lippenpflegeprodukte untersucht. In 19 von ihnen fanden sie erdölbasierte Inhaltsstoffe - sogenannte Mosh (Mineral oil saturated hydrocarbons) und Moah (Mineral oil aromatic hydrocarbons). Das berichtet die Stiftung in ihrer Zeitschrift "test" (Ausgabe 3/2017).

Unter den belasteten Pflegestiften waren auch Produkte bekannter Marken. Die Tester empfehlen, statt solcher Produkter besser Naturkosmetik zu benutzen. Sie darf nämlich keine erdölbasierten Inhaltsstoffe enthalten. Schadstofffrei waren im Test auch Produkte von Cien (Lidl), Balea (dm) oder Bepanthol.

  • Pflegetipps - Weiche Lippen auch im Winter

Stiftung Warentest hatte zuletzt im Sommer 2015 Schadstoffe in Lippenpflege gefunden. Labello, Blistex und Carmex hätten seitdem den Moah-Gehalt reduziert, Lidl habe komplett von Mineralöl auf pflanzliche Fette umgestellt.

(csr/dpa)
Mehr von RP ONLINE