Neue Studie Rauchen verursacht große soziale Unterschiede

Düsseldorf · Wer wohlhabend und gebildet ist, hat in Deutschland eine deutlich höhere Lebenserwartung. Eine Studie der Heinrich-Heine-Universität zeigt: Rauchen trägt stark zu diesem Unterschied bei.

  • Brandenburg mit 42,6 Prozent,
  • gefolgt von Mecklenburg-Vorpommern (33,5 Prozent).
  • Berlin liegt auf Platz 3 mit 32,2 Prozent Rauchern.
  • Niedersachen (30,6 Prozent) ist auf Platz vier.
  • NRW liegt auf Platz fünf mit einem Raucheranteil von 30 Prozent.
(ham)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort