NRW: Höchster Anstieg der Masern-Fälle seit zehn Jahren

511 Fälle : Höchster Anstieg der Masern-Fälle in NRW seit zehn Jahren

Nordrhein-Westfalen hat im laufenden Jahr von allen Bundesländern die bisher höchste Zahl an Masern-Infektionen zu verzeichnen. Von Januar bis Mitte August zählte das Robert-Koch-Institut (RKI) insgesamt 511 Masernfälle im bevölkerungsreichsten Bundesland.

Davon traten nach Angaben des Landeszentrums Gesundheit NRW allein 330 Erkrankungen in Duisburg und 53 in Essen auf. Damit gibt es in NRW 2017 die höchsten Fallzahlen seit 2006, als 1750 Masern-Infektionen gezählt wurden.

Die Krankenkasse DAK forderte am Freitag eine stärkere Impfbereitschaft in der Bevölkerung. "Unser Ziel muss ein Anstieg der Impfquoten sein, damit könnten wir in NRW den Gesundheitsschutz um ein Vielfaches verbessern", sagte Landesvertretungsleiter Peter Mager.

(lsa)
Mehr von RP ONLINE