1. Leben
  2. Gesundheit
  3. News

Spenden selbst gehen zurück: Mehr Bürger haben Organspende-Ausweis

Spenden selbst gehen zurück : Mehr Bürger haben Organspende-Ausweis

Immer mehr Bürger haben nach einem Medienbericht einen Organspende-Ausweis.

In den ersten sechs Monaten dieses Jahres besaßen 14,2 Prozent der Patienten, die als hirntot galten und als Spender infrage kamen, ein entsprechendes Dokument, berichtet der "Focus" im Vorfeld des Jahreskongresses der Deutschen Stiftung Organtransplantation (DSO) an diesem Montag und Dienstag in Berlin. Zum Vergleich: Vor drei Jahren waren es nur 7,3 Prozent.

Allerdings geht die Zahl der tatsächlichen Organspenden nach mehreren Skandalen und Unregelmäßigkeiten zurück — zwischen Anfang Januar und Ende August 2013 um 19 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Seit etwa einem Jahr schreiben die Krankenkassen ihre Versicherten an und schicken ihnen Informationen und Ausweise. Diesen bleibt es freigestellt, ob sie die Ausweise ausfüllen und bei sich tragen.

(dpa)