1. Leben
  2. Gesundheit
  3. News

Operationen am Knie: Kreuzband-OP bei jungen Sportlern genau abwägen

Operationen am Knie : Kreuzband-OP bei jungen Sportlern genau abwägen

Ein Riss des vorderen Kreuzbandes im Knie wird bei Berufsfußballern, Skifahrern und anderen besonders aktiven jungen Sportlern fast immer operativ behandelt. Allerdings gebe es keine hieb- und stichfesten Beweise, dass eine Operation der konservativen Behandlung überlegen sei, heißt es in der Fachzeitschrift "physiopraxis". Eine Vielzahl von Studien sei zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen gekommen. Es empfiehlt sich daher, die Entscheidung für oder gegen eine Operation gut abzuwägen. Denn es kann sein, dass der Sportler trotz der Verletzung nach mehreren Monaten seine alte Leistungsfähigkeit wieder erreicht oder mit einem Teil dieser zufrieden ist.

<

p class="text">Ein Riss des vorderen Kreuzbandes im Knie wird bei Berufsfußballern, Skifahrern und anderen besonders aktiven jungen Sportlern fast immer operativ behandelt. Allerdings gebe es keine hieb- und stichfesten Beweise, dass eine Operation der konservativen Behandlung überlegen sei, heißt es in der Fachzeitschrift "physiopraxis". Eine Vielzahl von Studien sei zu sehr unterschiedlichen Ergebnissen gekommen. Es empfiehlt sich daher, die Entscheidung für oder gegen eine Operation gut abzuwägen. Denn es kann sein, dass der Sportler trotz der Verletzung nach mehreren Monaten seine alte Leistungsfähigkeit wieder erreicht oder mit einem Teil dieser zufrieden ist.</p>

Ein Grund für die häufigen OPs hierzulande sei, dass sich Mediziner oft sorgten, in dem durch den Riss destabilisierten Gelenk bilde sich ohne OP eine Arthrose. Den Autoren des Artikels zufolge sehen manche Studien einen klaren Vorteil in der Operation. Andere Untersuchungen kämen aber zu dem Schluss, dass Sportler, die zum Beispiel nur mit Physio- und Trainingstherapie behandelt werden, sogar schneller wieder fit sind. Für eine endgültige Klärung der Frage seien noch weitere gut angelegte Studien nötig.

(dpa)