Deftiges Hauptgericht Kasseler Rippenspeer

Dieses Fleischgericht aus dem Ofen eignet sich auch für Anfänger. Mit Kartoffelpüree und Sauerkraut gehört es zu den Klassikern der deutschen Küche. Das salzige Fleisch ist allerdings nicht für jeden etwas.

Zutaten:
- 1,5 kg Kasseler Kotelettstück (Knochen vom Metzger herauslösen und zerkleinern lassen)
- 1 Zwiebel
- 1 Tomate
- 1 Bund Suppengrün
- 1 kleines Lorbeerblatt
- 125 ml heißes Wasser
- Salz, frisch gemahlener Pfeffer, evtuell Saucenbinder

Zubereitungszeit: etwa 90 Minuten

Zubereitung:
1. Kasseler unter fließendem kalten Wasser abspülen, trockentupfen und die Fettschicht gitterförmig einschneiden. Den Backofen bei Ober- und Unterhitze vorheizen.
2. Zwiebel abziehen. Tomate waschen, vierteln und den Stängelansatz herausschneiden. Suppengrün vorbereiten: Knollensellerie schälen, schlechte Stellen herausschneiden, Möhren schälen, Grün und Spitzen abschneiden. Sellerie und Möhren waschen und abtropfen lassen. Von dem Porree (Lauch) die Außenblätter entfernen, Wurzelende und dunkles Grün abschneiden, die Stange längs halbieren, gründlich waschen und abtropfen lassen. Die 5 Zutaten fein würfeln.
3. Das Fleisch mit der Fettschicht nach oben in einen mit Wasser ausgespülten Bräter legen. Gemüsewürfel, Lorbeerblatt und Knochen dazugeben und den Bräter ohne Deckel auf dem Rost in den Backofen schieben. Ober-/Unterhitze: etwa 200 °C (vorgeheizt) Heißluft: etwa 180 °C (nicht vorgeheizt) Gas: Stufe 3-4 (nicht vorgeheizt) Garzeit: etwa 50 Minuten.
4. Wenn der Bratensatz bräunt, etwas von dem heißen Wasser zugeben. Verdampfte Flüssigkeit nach und nach durch heißes Wasser ersetzen und das Fleisch ab und zu mit dem Bratensatz begießen.
5. Das gare Fleisch und die Knochen aus dem Bräter nehmen und das Fleisch etwa 10 Minuten zugedeckt ruhen lassen, damit sich der Fleischsaft setzt. Dann das Fleisch in Scheiben schneiden und auf einer vorgewärmten Platte anrichten.
6. Für die Sauce den Bratensatz mit etwas Wasser loskochen, mit dem Gemüse durch ein Sieb streichen und auf der Kochstelle erneut zum Kochen bringen. Die Flüssigkeit nach Belieben mit Saucenbinder binden und nochmals kurz aufkochen lassen. Die Sauce mit Salz und Pfeffer abschmecken und zu dem Fleisch servieren.

Pro Portion: E: 44 g, F: 16 g, Kh: 3 g, kJ: 1390, kcal: 332

Beilage: Salzkartoffeln oder Kartoffelpüree und Sauerkraut.

Tipp: Das Fleisch schmeckt auch kalt mit einer Grillsauce oder einem Chutney zu Kartoffelsalat. Das Fleisch ist gefriergeeignet.

Quelle: Schulkochbuch, Dr. Oetker Verlag KG, Bielefeld

(afp, Schulkochbuch, Dr. Oetker Verlag KG, Bielefeld)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort