1. Leben
  2. Gesundheit
  3. News

Zunahme um 2,6 Prozent: Jeder elfte Bundesbürger ist schwerbehindert

Zunahme um 2,6 Prozent : Jeder elfte Bundesbürger ist schwerbehindert

In Deutschland leben immer mehr schwerbehinderte Menschen. Rund 7,3 Millionen Erwachsene, Jugendliche und Kinder galten Ende 2011 als schwerbehindert. Das waren etwa 2,6 Prozent mehr als zwei Jahre zuvor.

Damit hatte etwa jeder elfte Einwohner (8,9 Prozent) einen Behinderungsgrad von 50 und mehr, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Dienstag mitteilte. Die Zahl ist seit der ersten vergleichbaren Erhebung 1995 - mit einer Ausnahme - von Jahr zu Jahr leicht gestiegen. Besonders betroffen sind ältere Menschen.

Ursache ist meist eine Krankheit. Nur zwei Prozent der schweren Behinderungen sind laut Bundesamt auf einen Unfall oder eine Berufskrankheit zurückzuführen.

Zwei von drei Schwerbehinderten haben starke körperliche Beeinträchtigungen. Bei etwa jedem Neunten (11 Prozent) ist die Schwerbehinderung geistig oder seelisch bedingt.

(dpa)