1. Leben
  2. Gesundheit
  3. News

Weltgesundheitsorganisation warnt: Handys können Krebsrisiko im Hirn erhöhen

Weltgesundheitsorganisation warnt : Handys können Krebsrisiko im Hirn erhöhen

London (RPO). Die Weltgesundheitsorganisation (WHO) warnt davor, dass die Handystrahlung möglicherweise krebserregend sein kann. Häufiger Gebrauch von Mobiltelefonen könnte das Risiko von Hirntumoren erhöhen, heißt es in einer neuen Studie einer 31-köpfigen Expertengruppe der Organisation, die am Dienstag vorgestellt wurde.

Es seien jedoch weitere Forschungsarbeiten nötig, um definitiv belegen zu können, dass die Nutzung von Mobiltelefonen bei Menschen Krebs auslösen könne. Die Behörde riet Verbrauchern, sich weniger der möglicherweise schädlichen Strahlung auszusetzen.

Zuvor war die WHO davon ausgegangen, es gebe keine Beweise für eine Verbindung zwischen Handys und der Entstehung von Krebs.

Die Studie war von Mobilfunkkonzernen mit großer Spannung erwartet worden. Seit der Einführung Ende der 80er Jahre ist die Nutzung der Mobiltelefonen stark gestiegen. Derzeit gibt es rund fünf Milliarden Handy-Nutzer weltweit.

Die WHO ist die Koordinierungsbehörde der Vereinten Nationen für das internationale öffentliche Gesundheitswesen. Sie hat ihren Hauptsitz in Genf.

(RTR/felt)