Cannabiskonsum: Jeden Tag müssen 28 Menschen ins Krankenhaus

Über 10.000 Klinikaufenthalte jährlich: Cannabiskonsum: Jeden Tag müssen 28 Menschen ins Krankenhaus

Nachdem Düsseldorfer Mediziner vor wenigen Tagen nachgewiesen haben, dass Cannabiskonsum zum Tode führen kann, zeigt eine Statistik, dass in Deutschland durchschnittlich 28 Menschen pro Tag wegen der Droge ins Krankenhaus kommen.

2012 entfielen 10.142 Klinikaufenthalte in der Bundesrepublik auf die Diagnose "Psychische und Verhaltensstörungen durch Cannabinoide", wie die Techniker Krankenkasse (TK) am Dienstag unter Berufung auf Daten des Statistischen Bundesamtes mitteilte. Damit habe sich die Zahl der Fälle in den vergangenen zehn Jahren fast verdreifacht.

Den Statistikern zufolge waren laut TK vier von fünf Patienten mit dieser Diagnose männlich, nur ein Fünftel der Klinikaufenthalte entfielen auf Frauen. Statistisch gesehen blieben die Patienten demnach 12,3 Tage in der Klinik.

  • Cannabis auf Rezept? : Diese Regeln für Marihuana gelten in Deutschland

Zuvor war der Rechtsmedizin an der Düsseldorfer Uniklinik erstmals der Beweis gelungen, dass zwei Männer an den Folgen ihres Cannabis-Konsum gestorben sind. Offenbar erlitten sie schwerwiegende Herzrhythmusstörungen.

(AFP)