Epidemie Bereits 31 Tote durch Ebola-Ausbruch im Kongo

Kinshasa/Genf · Auch beim regional isolierten Ebola-Ausbruch in der Demokratischen Republik Kongo steigen die Opferzahlen: 31 Menschen seien in der Provinz Equateur im Norden des Landes inzwischen an Folgen der Virus-Erkrankung gestorben, teilte Gesundheitsminister Félix Kabange Numbi nach Angaben des Senders Radio Okapi mit. Zuletzt waren 13 Todesfälle gemeldet worden.

(DPA)
Meistgelesen
Neueste Artikel
Zum Thema
Aus dem Ressort