1. Leben
  2. Gesundheit
  3. News

Höchste Zahl in Nordrhein-Westfalen: 800 Menschen erkranken jeden Tag an Demenz

Höchste Zahl in Nordrhein-Westfalen : 800 Menschen erkranken jeden Tag an Demenz

Die Zahl Altersverwirrter steigt rasant. Jahr für Jahr treten nach Daten der Deutschen Alzheimer-Gesellschaft fast 300.000 Ersterkrankungen auf. Das sind pro Tag mehr als 800 Fälle.

Da es zu deutlich mehr Neuerkrankungen als Sterbefällen bei den Betroffenen komme, nehme die Zahl der Demenzkranken kontinuierlich zu, heißt es in einer Mitteilung der Gesellschaft. Jedes Jahr steigt die Zahl der Demenzkranken so um rund 40.000. Das entspricht unterm Strich einer Zunahme von 109 Fällen pro Tag. Sollte es nicht besser gelingen, die Menschen vor dem tückischen Gedächtnisverlust zu schützen oder sie zu heilen, wird die Zahl der Betroffenen von 1,4 Millionen auf drei Millionen im Jahr 2050 steigen.

Die rasch steigende Zahl Altersverwirrter leitet sich aus der wachsenden Anzahl alter und hochbetagter Menschen her. Während die Demenz bei den 65- bis 69-Jährigen nur 1,6 Prozent trifft, erkranken in der Gruppe der 80- bis 84-Jährigen schon fast 16 Prozent. Und bei der Generation 90 plus sind es sogar mehr als 40 Prozent, die an Demenz leiden. Nordrhein-Westfalen hat als bevölkerungsreichstes Bundesland der Statistik der Alzheimer-Gesellschaft zufolge mit 314.000 Betroffenen auch die absolut höchste Zahl an Demenzkranken.

(qua)