1. Leben
  2. Gesundheit
  3. Medizin und Vorsorge
  4. Krebs

Neue Behandlung von Diabetes?: Stammzellen in Bauchspeicheldrüsen von Mäusen entdeckt

Neue Behandlung von Diabetes? : Stammzellen in Bauchspeicheldrüsen von Mäusen entdeckt

Washington (RPO). Experten haben eine neue Möglichkeit entdeckt, aus der sich die Behandlung von Diabetes herleiten ließe: In den Bauchspeicheldrüsen von Mäusen haben belgische Forscher Stammzellen gefunden.

Nach langjähriger Suche haben Wissenschaftler in der Bauchspeicheldrüse von Mäusen Stammzellen entdeckt und damit möglicherweise die Grundlage für neue Behandlungsmethoden von Diabetes gelegt. Wie die Fachzeitschrift "Cell" in ihrer jüngsten Ausgabe berichtet, gelang es einem Team um Harry Heimberg von der Freien Universität Brüssel, die Stammzellen in Bauchspeicheldrüsen erwachsener Mäuse zu isolieren.

Stammzellen haben die Fähigkeit, sich in alle möglichen Zellarten weiterzuentwickeln. So könnte es gelingen, mit ihrer Hilfe so genannte Beta-Zellen der Bauchspeicheldrüse zu bilden, die über zur Insulin-Produktion befähigt sind. Dies ist erforderlich, um den Zuckerspiegel auf natürlichem Wege im Gleichgewicht zu halten.

"Eine der wichtigsten Eigenschaften dieser Zellen besteht darin, dass sie mit embryonalen Stammzellen nahezu identisch sind", erklärte Heimberg. Nun liege die große Herausforderung darin, aus der Entdeckung eine Möglichkeit herzuleiten, wie Diabetes-Kranke behandelt werden können. Dies sei allerdings erst in "ferner Zukunft" zu erwarten.

(afp/chk)