Herzinfarkt: Was ist ein Herzinfarkt? ... wenn Sekunden zählen

Herzinfarkt : Was ist ein Herzinfarkt? ... wenn Sekunden zählen

Was ist ein Herzinfarkt? Die häufigste Todesursache der westlichen Industriestaaten! Ursachen, akute Symptome und Therapie. Die Zeitbombe koronare Herzerkrankung.

Was ist ein Herzinfarkt? Ein Herzinfarkt bezeichnet das Absterben von Herzmuskelzellen durch die Verstopfung eines Herzkranzgefäßes. Funktionsgemäß pumpt das Herz das sauerstoffreiche Blut in das Gefäßsystem des Kreislaufs und wird selbst über die Gefäße um das Herz, die Herzkranzgefäße mit Sauerstoff und Nährstoffen versorgt. Bestimmte Risikofaktoren können die Durchlässigkeit der Herzkranz-Gefäße einschränken oder ein Herzkranzgefäß wird vollständig verschlossen. Im ersten Fall spricht man von einer koronalen Herzkrankheit, der KHK. Beim zweiten Fall handelt es sich um einen Herzinfarkt. Der Herzinfarkt ist ein akuter, lebensbedrohlicher Zustand, der unverzüglich behandelt werden muss.

Was ist ein Herzinfarkt? - die koronare Herzkrankheit

Zu den Risikofaktoren der koronaren Herzerkrankung gehören falsche Ernährung, Übergewicht und Bewegungsmangel. Zudem können Nikotinkonsum, Bluthochdruck, überhöhter Cholesterin-Spiegel, Diabetes mellitus und der Alterungsprozess das Risiko von Arteriosklerose erhöhen. Zunächst klärt man, ob es sich bei den Symptomen um eine Angina Pectoris, eine Verengung der Herzkranzgefäße handelt. Oder ob sich ein Vollverschluss eines Gefäßes eingestellt hat, der Herzinfarkt. Die Symptome der koronaren Herzerkrankung sind Enge-Gefühl im Brustraum, Atemnot und Schmerzen in der Herzgegend bis zu Panikattacken und Schweißausbrüchen. Was ist ein Herzinfarkt? Die Symptome des Herzinfarktes sind ähnlich, aber erheblich schwerer.

Was ist ein Herzinfarkt? - Schnellstens Blaulicht-Rettungswagen

Heftige Schmerzen und Brennen im Brustbereich, Enge-Gefühl im Brustkorb, Atemlosigkeit, Bewusstlosigkeit oder Schwindelgefühle treten auf. Im Verdacht auf Infarkt des Herzens bei einer Person sollte unmittelbar der Rettungswagen alarmiert werden. Es zählt im Zustand des Infarktes jede Sekunde und der Rettungswagen beginnt mit der Therapie sofort vor Ort. Sind große Herzkranz-Gefäße verschlossen, führt dies in der Regel zum sofortigen Herz-Tod durch Infarkt. Die Therapie in der akuten Phase, die Nachsorge und eine langfristige Medikamenten-Therapie mit begleitenden Maßnahmen zur Prävention sind unabdingbar. Umsetzung der Therapie-Vorgaben führt zu einer Besserung der Verfassung.

Mehr von RP ONLINE