Regelmäßiges Messen lebenswichtig: Was ist der Blutdruck?

Regelmäßiges Messen lebenswichtig : Was ist der Blutdruck?

Was ist der Blutdruck? - Normalisierung des Blutdrucks bei zu hohen oder zu niedrigen Messwerten! Durch ärztliche Kontrolle zum idealen Blutdruck gelangen.

Was ist der Blutdruck? Der Blutdruck ist der Druck, der in den Gefäßen entsteht, wenn das Herz sich zusammenzieht, in der Systole, oder wenn es wieder erschlafft, in der Diastole. Misst man den Gefäßdruck mit einem Messgerät, werden zwei Messwerte ausgegeben. Der erste, höhere Wert ist der systolische Wert und der zweite, niedrigere, der diastolische. Beim gesunden Menschen beträgt der systolische Blutdruck um 120 Millimeter Quecksilbersäule und der diastolische um 80 Millimeter Quecksilbersäule. Der Gefäßdruck wird durch zahlreiche Faktoren beeinflusst, dabei kann er zu hoch oder zu niedrig ausfallen.

Was ist der Blutdruck? Regelmäßiges Messen lebenswichtig

Von einem milden Gefäßhochdruck, der Hypertonie, Grad 1, spricht man, wenn der systolische Messwert über 140 liegt und der diastolische über 90. Bei Messwerten mit Ergebnissen von 160 und höher in der Systole und einem diastolischen Wert von mehr als 100 spricht der Mediziner von mittelschwerem Bluthochdruck, Grad 2. Mit systolischen Werten über 180 und diastolischen Werten von mehr als 110, wird eine Hypertonie, Grad 3 diagnostiziert. Diese kann zu einem lebensbedrohlichen Zustand führen. Es gibt viele Ursachen, die den Blutdruck erhöhen. Gefäßverengung durch Ablagerungen wird mit steigendem Lebensalter diagnostiziert.

Hypertonie und Hypotonie - Symptome, Risiken und Therapie

Erhöhter Nikotin-, Kaffee- und Alkoholkonsum erhöhen das Risiko einer Gefäßverengung. Schlechte Ernährung, Bewegungsmangel und schwache Kondition ebenso. Die Folgen können Herzinfarkt, Herzschwäche oder koronare Herzerkrankung sein. Schlaganfälle, Niereninsuffizienz und Durchblutungsstörungen der Beingefäße treten auf. Rechtzeitige Einstellung von Medikamenten durch einen Facharzt kann diese Risiken erheblich mindern. Im Gegensatz dazu ist niedriger Blutdruck, Hypertonie, keine Krankheit. Liegen die Messwerte regelmäßig unter den Normalwerten, kann dies zu Schwindel und Schwäche führen. Sie werden symptomatisch behandelt, homöopathische und pflanzliche Mischungen schaffen Besserung. Niedriger Blutdruck kann durch regelmäßige Sauna- und Fitnessstudio-Besuche symptomfrei bleiben.

Mehr von RP ONLINE