Bluthochdruck vorbeugen durch Veränderung im Lebensstil: So lässt sich Bluthochdruck verhindern

Bluthochdruck vorbeugen durch Veränderung im Lebensstil : So lässt sich Bluthochdruck verhindern

Wie lässt sich Bluthochdruck vorbeugen? - Sechs Tipps, die zu einem gesünderen Lebensstil und damit zu einem niedrigeren Blutdruck führen können.

Bluthochdruck (medizinisch: Hypertonie) ist eine gefährliche Krankheit, die, wenn sie unbehandelt bleibt, schwere Folgeschäden oder den Tod verursachen kann. Von Bluthochdruck spricht man, wenn die gemessenen Werte eines 24-Stunden-EKGs mindestens 140 zu 90 mm HG betragen. Über 90 % der Bluthochdruckpatienten leiden unter der primären Hypertonie, deren Ursachen nicht eindeutig nachzuvollziehen sind. Wenn der Bluthochdruck nicht familiär bedingt ist, kann der Lebensstil einen großen Einfluss darauf haben, dass der Blutdruck zu hoch ist. So können Stress, Übergewicht, falsche Ernährung, Alkohol- und Zigarettenkonsum sowie Bewegungsmangel zu erhöhtem Blutdruck führen.

Bluthochdruck vorbeugen - aber wie?

Um Bluthochdruck zu vermeiden, ist Prävention die beste Möglichkeit. Die nachfolgenden Tipps geben Anregungen, wie man Bluthochdruck vorbeugen kann: Wie oben beschrieben, kann der Lebensstil eines Menschen zu erhöhtem Blutdruck führen. Um Bluthochdruck vorbeugen zu können, ist also eine Umstellung der Lebensgewohnheiten hilfreich. Dazu gehört: - Sport und mehr Bewegung - Sportliche Betätigung wirkt sich nachweislich positiv auf den Blutdruck aus. Abnehmen - Übergewicht zählt zu den wichtigsten Risikofaktoren. Wer abnimmt, senkt auf Dauer seinen Blutdruck. Ernährungsumstellung - Weniger Salz und weniger gesättigte Fettsäuren führen bereits zu einem gesünderen Lebensstil.

Weitere Präventionsmaßnahmen gegen zu hohen Blutdruck

- Fleischarme Ernährung - Studien zeigen, dass Menschen, die sich vegetarisch ernähren, einen deutlich niedrigeren Blutdruck haben als andere. Auf Fleisch braucht man zwar nicht komplett zu verzichten, wenn man unter Bluthochdruck leidet. Jedoch sollte Fleisch in Maßen gegessen werden. Kaliumreiche Ernährung - Bluthochdruckpatienten sollten ihren Speiseplan mit Lebensmitteln füllen, die Kalium enthalten, so beispielsweise Bananen, Nüsse, Trockenobst. Entspannungstechniken - wer regelmäßig Entspannungstechniken anwendet, kann seinen Blutdruck dauerhaft senken. Bewährt haben sich Yoga, Progressive Muskelentspannung und Autogenes Training. Wichtig: Medikamente gegen Bluthochdruck dürfen bei einem positiven Lebenswandel nicht einfach abgesetzt werden.

Mehr von RP ONLINE