Hausarzt: Wann Sie im Gespräch ehrlich sein sollten

Diagnose: Bei diesen Fragen sollten Sie Ihren Arzt nicht anflunkern

Wenn wir bei Erkrankungen ratlos sind, dann soll es der Arzt helfen. In der Sprechstunde aber stellt er manchmal Fragen, die unangenehm oder sehr persönlich sind. Mancher flunkert dann drauf los und fügt entweder etwas dazu oder lässt vieles weg. Wir haben mit einem Hausarzt gesprochen und sagen Ihnen, wann Sie unbedingt bei der Wahrheit bleiben sollten.

Es gibt Dinge, die sind einfach unangenehm. So sehr, dass wir Ausflüchte suchen, die Beantwortung umschiffen oder mogeln. Beim Arzt allerdings kann das verheerende Folgen haben. Welche das sind und warum uns die Lüge gefährlich werden kann, hat uns Dr. Dietmar Hartmann, Vorsitzender des Hausärzteverbandes Westfalen-Lippe verraten.

(wat)