Gesundsheitsberufe: Diese Jobs haben Zukunft

Interessante Karrieremöglichkeiten : Diese unterschiedlichen Gesundheitsberufe gibt es

Gesundheitsberufe stehen hoch im Kurs, denn sie bieten eine sichere Karriere und zugleich kommen sie dem menschlichen Streben danach, anderen zu helfen, entgegen.

Es muss dabei nicht immer ein Studium der Medizin sein, denn auch andere Gesundheitsberufe und Pflegeberufe bieten eine Fülle interessanter Aufgaben und Weiterbildungschancen.

Die wohl bekanntesten Gesundheitsberufe sind naturgemäß Arzt und Krankenschwester. Für die Karriere als Arzt ist jedoch ein langes anspruchsvolles Medizinstudium notwendig, vor dem wiederum hohe Zulassungsbeschränkungen stehen. Der Numerus Clausus liegt für Medizin an den meisten deutschen Universitäten bei etwa 1,2 bis 1,5 und die Wartezeit bei 12 Semestern.

Eine Ausbildung als Krankenpfleger/in ist hingegen schon mit Mittlerer Reife möglich, sowie mit Hauptschulabschluss plus zusätzlicher Ausbildung zum Beispiel als Krankenpflegehelfer. Später bieten sich zahlreiche Spezialisierungen auf bestimmte medizinische Bereiche als Fachkrankenpfleger/in an.

An den Krankenhäusern arbeiten jedoch nicht nur Ärzte und Krankenpfleger/innen. Weitere Gesundheitsberufe direkt im medizinischen Bereich sind u.a. Hebammen, Physiotherapeuten (Krankengymnasten) und sogenannte Operationstechnische Assistenten (OTA), die den Ärzten im OP zur Hand gehen. Ein weiteres großes Berufsfeld sind die medizinisch-technischen Assistenten (MTA), die mit moderner Medizintechnik umgehen können. Sie führen zum Beispiel Röntgenuntersuchungen durch oder werten Befunde im Labor aus. OTAs und MTAs werden in speziellen Berufsfachschulen ausgebildet und benötigen entweder die Mittlere Reife oder einen Hauptschulabschluss mit vorausgehender Erstausbildung.

Wer kein Problem damit hat, Tag und Nacht einsatzbereit zu sein und starke Nerven besitzt, kann auch Gesundheitsberufe in der Notfallrettung in Erwägung ziehen: Das sind die guten Geister, die rund um die Uhr mit Krankenwagen oder Rettungshubschrauber zur Stelle sind, um Leben zu retten. Auch hierbei sind Mittlere Reife oder Hauptschulabschluss Voraussetzung. Schließlich gibt es noch eine Fülle von Berufen im weiteren Bereich der Gesundheit, zum Beispiel Pflegeberufe in Alten- und Kinderheimen, in der Pharmazie oder in der Therapie, beispielsweise als Logopäde oder Ergotherapeut.

Mehr von RP ONLINE